Direkt zum Inhalt
Gruppentherapie für Kinder

Gruppentherapie für Kinder

In der Gruppentherapie werden Kinder von der Mittelstufe bis Anfang Oberstufe mit unterschiedlichen kinderpsychiatrischen Störungsbildern behandelt.

Jedes Kind bringt seine eigenen Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen sowie seine Sorgen, Bedürfnisse und Schwierigkeiten in den Gruppenprozess ein.

In der Gruppentherapie wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, sich allein und gemeinsam mit den anderen Kindern zum Ausdruck zu bringen.

In der Gruppentherapie hat das Kind die Möglichkeit, von den Therapeutinnen und den anderen Kindern wahrgenommen, verstanden und angenommen zu werden.

Ziele

Das Kind lernt, sich selbst mit seinen Fähigkeiten und Schwierigkeiten wahrzunehmen, zu verstehen und anzunehmen. In der Gruppentherapie besteht die Gelegenheit, neue Erfahrungen zu sammeln, diese zu üben, zu festigen und zu integrieren. Für diese Entwicklungsprozesse sind Geborgenheit, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Strukturierung und respektvoller Umgang miteinander notwendige Voraussetzungen.

Das Erleben von Sicherheit wie auch von Herausforderung ermöglicht gemeinsame und individuelle Entwicklungs- und Veränderungsprozesse und fördert die Entwicklung und Stärkung des Selbstvertrauens und festigt den konstruktiven, respektvollen und sozialen Umgang mit Gleichaltrigen.

Für wen wir arbeiten

Die Gruppentherapie ist für Jungen und Mädchen im Mittelstufenalter bis Anfangs Oberstufe.

Die Kinder leben in ihren Familien oder einer familienähnlichen Struktur, welche die Behandlung unterstützt und motiviert ist. Die Motivation des Kindes steht im Vordergrund und ist eine Grundvoraussetzung für die Aufnahme in die Gruppentherapie.

Anzahl Therapieplätze und Durchführung

Es stehen insgesamt 5 Therapieplätze zur Verfügung. Die Gruppentherapie wird offen geführt, ein Einstieg ist nach Indikationsüberprüfung jederzeit möglich. Die Gruppentherapie findet 14-täglich statt jeweils donnerstags von 16:15 Uhr - 17:45 Uhr. In den Schulferien findet keine Gruppentherapie statt.

Zweimal pro Jahr gibt es einen Elternabend. Bei Bedarf können mit der Gruppenleitung individuell Elterngespräche vereinbart werden.

Alle Kinder der Gruppentherapie, deren Familien und die Gruppenleitung unterstehen der ärztlichen Schweigepflicht.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt mit einem kurzen Zuweisungsschreiben (Anmeldegrund, Psychiatrische Diagnose, wichtige Informationen) durch die fallführende Fachperson über das Sekretariat an die Gruppenleitung.

Die Indikation für die Aufnahme in die Gruppentherapie wird in einem Vorgespräch mit dem Kind und dessen Familie von der Gruppenleitung sorgfältig geprüft. Auf Basis dieser Informationen entscheidet die Gruppenleitung, ob eine Teilnahme zu diesem Zeitpunkt für das Kind sinnvoll ist und ob die Gruppe den entsprechenden Rahmen bieten kann. Ein Schnuppern in der Gruppentherapie ist nicht möglich.

Therapeutische Leitung

Stephanie Gonzenbach, M. Sc.
Psychologin

Malin Schmocker, M. Sc.
Psychologin

Kontakt Sekretariat

Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst (KJPD)
Schützenstrasse 15
8570 Weinfelden
Tel. +41 71 686 47 00
kjpd@stgag.ch

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcam