Direkt zum Inhalt
Demenz Beratung

Corona-Virus (CoVid-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Die Spital Thurgau AG verfolgt die Entwicklung der CoVid-19 Situation sehr genau. Die Schutzmassnahmen im Spital werden, in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Gesundheitsbehörden, soweit nötig rasch und stufenweise angepasst.

Aufgrund der aktuellen CoVid-19-Situation gilt folgendes:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt. Dazu nehmen selbstverständlich auch wir grosse Zusatzaufwände gerne in Kauf – Ihre Sicherheit geht vor. In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt Maskenpflicht (chirurgische Masken). Die Maskenpflicht gilt auch für geimpfte Personen. Stoffmasken sind nicht erlaubt.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Patientinnen und Patienten mit geplantem stationären Aufenthalt bitten wir, bei Eintritt ihren Corona-Impfnachweis mit zu bringen, falls vorhanden.
  • Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, eine chirurgische Maske zu tragen. Besuchende mit einem Maskendispens müssen daher abgewiesen werden.
  • Wir empfehlen Ihnen, vor einem ambulanten Termin oder einem Patientenbesuch einen Schnelltest durchführen zu lassen oder von der Möglichkeit eines Selbsttests Gebrauch zu machen. Damit tragen Sie aktiv zum Schutz der anderen Patientinnen/Patienten und unseren Mitarbeitenden bei.
  • Informationen und Anmeldung zum CoVid19-Antigen-Schnelltest finden Sie unter www.campusapotheke-tg.ch und www.horizont-apotheke.ch 
  • Für Impfungen gegen Covid-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
     

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau AG


Demenz Beratung

Ein Angebot für Betroffene, Angehörige und andere Bezugspersonen

Die aufsuchenden Demenz Beratungsstellen Thurgau sind ein einheitliches, flächendeckendes Angebot, das von verschiedenen Leistungserbringern des Gesundheitswesens im Auftrag des Kantons erbracht wird.

Ziel ist es, die Betroffenen und Angehörigen durch professionelle Beratung in der Alltagsbewältigung zu stärken, Wissen im Bereich Demenz zu vermitteln und den Zugang zum Gesundheitssystem zu erleichtern. Zukunftsrelevante Entscheidungsprozesse um Heim- und Spitaleinweisungen werden ebenfalls unterstützt.

Merkmale

  • Individuelle und bei Bedarf aufsuchende Beratung und Behandlung
  • Fokus auf den Betroffenen unter Einbezug der Angehörigen, sei es bei Verdacht oder bei bereits diagnostizierter Demenz
  • Konstante Begleitung durch dieselbe Pflegefachperson mit Fach und Erfahrungswissen im Bereich Demenz, solange die Betroffenen zu Hause wohnen
  • Kompetenz in komplexen und schwierigen Situationen

Leistungen

  • Individuelle Beratung und Behandlung in den Beratungsstellen oder
  • bei Bedarf im Rahmen von Hausbesuchen
  • Beziehungsaufnahme mit den Betroffenen
  • Familien- und Angehörigenberatung
  • Information und Aufklärung über das Krankheitsbild der Demenz
  • Beratung bezüglich Medikamentenmanagement
  • Stabilisierung der häuslichen Pflegesituation
  • Aufgleisen und begleiten individueller Unterstützungs- und Entlastungsangebote
  • Aufbau und Stärkung des sozialen und ambulanten Betreuungsnetzes
  • Beratung und Begleitung von Betroffenen, Angehörigen und Helfernetzen im Prozess des Heimübertritts
  • Abstimmung und Koordination notwendiger therapeutischer, pflegerischer und ergänzender Massnahmen in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt und bei Bedarf mit einem Alterspsychiater oder Geriater
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit Hausarzt, Ambulanter Alterspsychiatrie und -psychotherapie, Spitex, Pro Senectute, Alzheimer TG, Memory Clinic, Alterstagesklinik, Heimen und Beiständen
  • Beachtung akuter medizinischer Probleme und niederschwellige, gezielte Kontaktaufnahme mit ärztlichen Diensten

Finanzierung

Beratungsangebote, die über die Leistungen der Grundversicherung (exkl. Selbstbehalt) hinausgehen, werden durch eine Förderung des Kantons Thurgau finanziert. Somit ist das Angebot bis auf einen eventuellen Selbstbehalt kostenlos.

Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung

Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr (ausser Mittagszeiten) telefonisch oder per E-Mail.

 

Demenz Beratungsstelle Frauenfeld

Kantonsspital Frauenfeld, Haus Beo
Simone Kessler
8500 Frauenfeld

Tel. +41 (0)52 723 70 48 (Direktwahl)
Tel. +41 (0)71 686 47 77 (Sekretariat)
demenzberatungsstelle.frauenfeldstgagch

 

Demenz Beratungsstelle Kreuzlingen

Spitalcampus Münsterlingen, PH 3
Sanja Ilic
Waldhausweg 1
8596 Münsterlingen

Tel. +41 (0)71 686 47 89 (Direktwahl)
Tel. +41 (0)71 686 47 77 (Sekretariat)
demenzberatungsstelle.kreuzlingenstgagch

 

Demenz Beratungsstelle Weinfelden

Externe Psychiatrische Dienste Thurgau, Weinfelden
Isabel Simbürger
Brauereistrasse 18
8570 Weinfelden

Tel. +41 (0)79 232 91 20 (Direktwahl)
Tel. +41 (0)71 686 47 77 (Sekretariat)
demenzberatungsstelle.weinfeldenstgagch

     

Beratung für Angehörige für Demenzkranke in der Alterstagesklinik Weinfelden

Alterstagesklinik Weinfelden
Claudia Brüllhardt-Beerli
Brauereistrasse 18
8570 Weinfelden

Tel. +41 (0)71 686 46 74
claudia.bruellhardtstgagch 

 

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube