Direkt zum Inhalt
Alterstagesklinik Weinfelden mit offenen Atelier

Corona-Virus (COVID-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG 03.09.2020

Geschätzte Patientinnen und Patienten
Geschätzte Zuweiserinnen und Zuweiser
Geschätzte Besucherinnen und Besucher

Die Spital Thurgau AG verfolgt die Entwicklung der COVID-19 Situation weiterhin sehr genau. Die Schutzmassnahmen im Spital werden wenn nötig rasch und stufenweise angepasst, dies in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Gesundheitsbehörden.

In der Spital Thurgau AG gilt aktuell und bis auf Weiteres der Regelbetrieb mit gewissen zusätzlichen Vorsichtsmassnahmen:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Das Krisenintreventionszentrum (KIZ) Thurgau bietet bei Sorgen, Ängsten und psychischer Belastung mit der Corona-Hotline Unterstützung.
  • Die öffentlichen Restaurants sind weiterhin normal zugänglich, allerdings unter Einhaltung der Vorgaben von "Gastro-Suisse".

 

Corona-Tests und Contact Tracing:

  • In den Kantonsspitälern Frauenfeld und Münsterlingen werden Personen mit Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Schnupfen) auf COVID-19 getestet.
  • Für alle Personen ohne Anzeichen von Symptomen ("vorsorglich", durch Hinweis via SwissCovid App etc.) bieten die Hausärzte oder die Firma Misanto die Möglichkeit für einen COVID-19 Abstrich.
  • Bei Kindern < 12 Jahren ist ein Abstrich auf COVID-19, auch bei Krankheitssymptomen, nicht in jedem Fall notwendig. Kinder < 12 Jahren mit Krankheitssymptomen sollen deshalb für eine Risikoeinschätzung dem Kinder-/Hausarzt vorgestellt werden. Die Kinderklinik des Kantonsspitals Münsterlingen steht Ihnen im Notfall zur Verfügung.
     

Betreffend der Besuchsregelung in den Betrieben der Spital Thurgau AG gilt Folgendes:

  • Konzentrieren Sie Besuche auf 2-3 Personen und max. 1h.
  • Wenn Sie Husten, Schnupfen oder Fieber haben verzichten Sie  BITTE auf einen persönlichen Besuch.
  • Halten Sie die allgemeinen Vorgaben des BAG "so schützen wir uns" jederzeit ein.
  • Als Spital-Gruppe haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber der gesamten Bevölkerung. Bei Besuchern sind die gleichen Schutzmassnahmen wie beim Personal notwendig. Im Spital müssen chirurgische Masken getragen werden. Sie erhalten am Empfang bei Bedarf eine chirurgische Maske. Textilmasken, selbstgenähte oder selbstgefertigte Stoffmasken, "Universalmasken" und andere Masken sind im Spital nicht zugelassen.
  • Für die Langzeitpflege (Pflegheim) der Klinik St. Katharinental gelten separate Besuchsregel.


Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Spital Thurgau AG


Alterstagesklinik Weinfelden mit offenen Atelier

Ein Angebot für ältere Menschen mit Depressionen oder anderen psychischen Störungen z.B. Angststörungen, Suchterkrankungen oder Schmerzstörungen (Psychotherapiegruppe) und ein Angebot für Menschen mit diagnostizierten Hirnleistungsstörungen und leicht- bis mittelgradig dementiellen Syndromen (Gedächtnisgruppe).

Eine möglichst selbständige Lebensführung und der Erhalt der Lebensqualität und Förderung der Gesundheit stehen im Fokus unserer interdisziplinären Behandlung.

Nach ambulanter Abklärung und entsprechender Diagnose ist es möglich das therapeutische Tagesangebot der Alterstagesklinik zu nutzen. Grundlage unseres therapeutischen Handelns ist die Selbsterhaltungstherapie (SET nach Romero).

Die Erhaltung des personalen Selbst durch Arbeit mit der Biographie der Patientin oder des Patienten wird durch folgende Therapien unterstützt.

  • Allgemeine Therapiegruppe

    Unser Angebot der allgemeinen Therapiegruppe

    Unser Angebot basiert auf integrativen (systemischen, verhaltenstherapeutischen und tiefenpsychologischen)  Konzepten und Methoden. Ein individuelles Therapieprogramm im Gruppen- oder Einzelsetting umfasst u.a. 

    • Informationsvermittlung der einzelnen Störungen
    • Psychiatrisch/psychotherapeutische Gespräche
    • Lebensrückblicktherapie
    • Bewegungstherapie
    • Kunsttherapie im Offenen Atelier
    • Musiktherapie
    • Kognitives Training
    • Akupunktur und Aromapflege
    • Progressive Muskelrelaxation  und achtsamkeitsbasierte Therapien
    • Sozialberatung
    • bei Bedarf Angehörigenberatung

    Für wen wir arbeiten

    Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen wie z. B. Depression, Schmerz- oder Angststörungen und Suchterkrankungen ab 65 Jahren, bei Indikation auch früher.  

    Behandlungsplätze

    In der allgemeinen Therapiegruppe wird die Teilnahme entsprechend des Behandlungsbedarfs mit dem Patienten abgesprochen (2 bis 5 Tage möglich). Wir bieten acht Behandlungsplätze pro Tag von 9:00 bis 15:30 Uhr. 

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt über den Hausarzt oder andere fachärztliche Zuweiser. 

  • Gedächtnisgruppe

    Unser Angebot der Gedächtnisgruppe

    Nach ambulanter Abklärung und entsprechender Diagnose ist es möglich das therapeutische Tagesangebot der Alterstagesklinik zu nutzen. Grundlage unseres therapeutischen Handelns ist unter anderem die Selbsterhaltungstherapie (SET nach Romero). Ein nicht kritisierender, validierender Umgang mit den Patienten gehört zu unseren Grundhaltungen. Mittels biographischer Arbeit mit dem Patienten wird der Erhalt des personalen Selbst gefördert.

    Wir bieten hierzu u.a. folgende Therapien an:

    • Lebensrückblicktherapie
    • Bewegungstherapie
    • Kunsttherapie (diese findet teilweise im Offenen Atelier statt)
    • Musiktherapie
    • Kognitive Stimulation
    • Sozialberatung
    • Angehörigenschulung

    Für wen wir arbeiten

    Menschen mit leichten bis mittelgradigen dementiellen Syndromen oder anderen hirnorganischen Störungen und damit verbundenen Verhaltensstörungen und deren Angehörige

    Da sich die Bedürfnisse und Fähigkeiten im Verlauf der Erkrankung ändern, ist unser Therapieangebot für Menschen mit einem schwergradigen Demenzsyndrom nicht geeignet. 

    Behandlungsplätze

    Das Tagesangebot bietet 16 Therapieplätze in der Gedächtnisgruppe und wird montags bis freitags jeweils von 9:00 bis 15:30 durchgeführt.

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt über den Hausarzt oder andere fachärztliche Zuweiser. 

Leitung Alterstagesklinik

Dr. med. Corinna Stöckel
Oberärztin, Therapeutische Leiterin
Tel. +41 (0)71 686 41 41
Tel. +41 (0)71 686 46 26 direkt
corinna.stoeckelstgagch

Claudia Brüllhardt-Beerli
Stationsleitung Pflege
Tel. +41 (0)71 686 46 74
Tel. +41 (0)71 686 43 77 Stationsbüro
claudia.bruellhardtstgagch

Alterstagesklinik Weinfelden

Brauereistrasse 18
8570 Weinfelden

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube