Direkt zum Inhalt
Assistenzärzte

Corona-Virus (CoVid-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Die Spital Thurgau AG verfolgt die Entwicklung der CoVid-19 Situation sehr genau. Die Schutzmassnahmen im Spital werden, in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Gesundheitsbehörden, soweit nötig rasch und stufenweise angepasst.

Aufgrund der aktuellen CoVid-19-Situation gilt folgendes:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt. Dazu nehmen selbstverständlich auch wir grosse Zusatzaufwände gerne in Kauf – Ihre Sicherheit geht vor. In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt Maskenpflicht (chirurgische Masken).
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Patientinnen und Patienten mit geplantem stationären Aufenthalt bitten wir, bei Eintritt ihren Corona-Impfnachweis mit zu bringen, falls vorhanden.
  • Pro Patientin/Patient ist der Besuch einer Person pro Tag möglich. Achtung: auf den Intensivstationen der beiden Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen, in den Psychiatrischen Diensten sowie in der Klinik St. Katharinental sind die Besuche mit dem Behandlungsteam abzusprechen.
  • Wir empfehlen Ihnen, vor einem ambulanten Termin oder einem Patientenbesuch einen Schnelltest durchführen zu lassen oder von der Möglichkeit eines Selbsttests Gebrauch zu machen. Damit tragen Sie aktiv zum Schutz der anderen Patientinnen/Patienten und unseren Mitarbeitenden bei.
  • Informationen und Anmeldung zum CoVid19-Antigen-Schnelltest finden Sie unter www.campusapotheke-tg.ch und www.horizont-apotheke.ch 
  • Für Impfungen gegen Covid-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
     

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau AG


Assistenzärzte

Sie interessieren sich für eine Anstellung als Assistenzarzt/ärztin an der Medizinischen Klinik des Kantonsspitals Frauenfeld. Wir möchten Sie mit dieser Seite mit einigen Daten unserer Klinik vertraut machen.

Grösse
A-Klinik, 80 Betten, davon 4 auf der interdisziplinären Intensivstation

Patienteneintritte
ca. 3’900 pro Jahr

Pflegetage
ca. 28’000 pro Jahr

Ärztliches Kader

  • PD Dr. Andreas Kistler, Chefarzt, Facharzt FMH für Innere Medizin und Nephrologie
  • Prof. Dr. Peter Wiesli, Chefarzt, Facharzt FMH für Diabetologie und Endokrinologie
  • Dr. Simone Bochsler, Leitende Ärztin Notfallstation, Fachärztin FMH für Innere Medizin und SGNOR
  • Dr. Beat Bundi, Leitender Arzt, Facharzt FMH für Innere Medizin und Angiologie
  • Dr. Stefan Flury, Leitender Arzt, Facharzt FMH für Innere Medizin/Nephrologie
  • Dr. Kathrin Hauser, Leitende Ärztin Innere Medizin und Endokrinologie
  • Dr. Mirjam Hiestand, Leitende Ärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin und Gastroenterologie
  • PD Dr. Christine Manser, Leitende Ärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin und Gastroenterologie
  • Dr. Michael Neuhaus, Leitender Arzt, Facharzt FMH für Innere Medizin und Kardiologie
  • Dr. Stefan Nobbe, Leitender Arzt, Facharzt FMH für Dermatologie
  • Dr. Philippe Rochat, Leitender Arzt, Facharzt FMH für Innere Medizin
  • Dr. Philip Siebel, Leitender Arzt, Facharzt FMH für Neurologie
  • Dr. Irene Thüer, Leitende Ärztin, Fachärztin FMH für Pneumologie
  • Dr. Regina Woelky, Leitende Ärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin und Onkologie
  • Dr. Patrick Hakman, Oberarzt mbF, Facharzt FMH für Innere Medizin und Angiologie
  • Dr. Alexander Keil, Oberarzt mbF, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
  • Dr. Joachim Lehn, Oberarzt mbF, Facharzt FMH für Innere Medizin
  • Dr. Mentor Syla, Oberarzt mbF, Facharzt FMH für Innere Medizin und Kardiologie
  • Dr. Bojan Bicanski, Oberarzt, Facharzt FMH für Innere Medizin und Nephrologie
  • Dr. Marius Brandt, Oberarzt, Facharzt FMH für Innere Medizin
  • Dr. Astrid Cicha, Oberärztin, Facharzt FMH für Dermatologie
  • Dr. Adriano Curti, Stv. Oberarzt, Facharzt FMH für Innere Medizin
  • Dr. Simona Danioth, Stv. Oberärztin für Innere Medizin
  • Dr. med. Saskia Dias, Oberärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin
  • Dr. Anna Frauchiger, Oberärztin, Fachärztin FMH für Dermatologie
  • Dipl. Ärztin Corinne Furrer, Oberärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin
  • Dr. Sabina Kraus, Oberärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin und Onkologie
  • Dr. Claudia Lang, Oberärztin, Fachärztin FMH für Dermatologie
  • Dr. Ludmila Lüthi, Oberärztin Stv., Fachärztin FMH für Innere Medizin und Spitalärztin
  • Dr. Claudia Steiner, Oberärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin
  • Dr. Claudia Weber, Oberärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin
  • Dr. Regine Werner, Oberärztin, Fachärztin FMH für Innere Medizin und Kardiologie

Externe Konsiliarärzte

  • Dr. Peter Baumberger, Konsiliararzt für Neurologie
  • Dr. Lutz Bönig, Konsiliararzt für Neurologie
  • Dr. Geoffrey Delmore, Konsiliararzt für Onkologie
  • Dr. Barbara Erdélyi, Konsiliarärztin für Neurologie
  • Prof. Dr. Beat Frauchiger, Konsiliararzt für Angiologie
  • Dr. Christine Kunze, Konsiliarärztin für Rheumatologie
  • Dr. Rudolf Mayer, Konsiliararzt für Pneumologie
  • Dr. Martin Oehri, Konsiliararzt für Rheumatologie
  • Dr. Matthias Saur, Konsiliararzt für Rheumatologie
  • Dr. Mariusz Wasila, Konsiliararzt für Rheumatologie
  • Dr. Philip Schröder, Konsiliararzt für Gastroenterologie 
  • Dr. Philip Siebel, Konsiliararzt für Neurologie

Pflegedienstleitung
Miriam Jäckle

Klinikmanagerin
Rebecca Baumgartner

Chefarztsekretariat
Diana Bühler

Stellen für Assistenzärzte/ärztinnen
23

Stellen für Unterassistenen/innen
6 - 8

Stellen im Pflegedienst und Sekretariatsbereich
ca. 100

Medizinisches Spektrum
Enorm breit, von der Lumbalgie über die Endokarditis bis zum komplexen intensivmedizinischen Beatmungsfall. Sämtliche medizinischen Abklärungs- und Behandlungsmethoden inkl. Dialyse, interventionelle Angiologie und invasive Kardiologie, Dermatologie.

Notfallstation
Interdisziplinär geführt, von der Medizinischen Klinik 3-Schichtenbetrieb inkl. Nachtdienst mit laufender Kompensation, rund 85% der Eintritte laufen über die Notfallstation, es erfolgen nur wenige Eintritte direkt auf die Abteilung.

Arbeitszeiten
50h-Woche / Arbeitsgesetz

Einsatz auf den Abteilungen
Verschiedene Rotationen, dabei normale Arbeit auf der Bettenstation, Notfallstation, Arbeit auf der Intensivstation, Dialyse-Station. Umfassendes Klinikinformationssystem mit praktisch papierlosem Ablauf.

Facharzt-Annerkennung:
Allgemeine Innere Medizin 3 Jahre, ambulante Innere Medizin 1 Jahr (Notfallstation).

Andere Anerkannte Weiterbildungen nach der Grundausbildung in Allgemeiner Innerer Medizin:
Nephrologie 1,5 Jahre, Angiologie 2 Jahre, Onkologie 2 Jahre, Kardiologie 1 Jahr, Endokrinologie-Diabetologie 1 Jahr.

Grundversorgercurriculum
Es besteht die Möglichkeit, während 3 Monaten ein strukturiertes Curriculum bei einem Grundversorger in der Region zu absolvieren, während dieser Zeit unverändertes Arbeitsverhältnis als vollbesoldeter Assistenzarzt.

Intensivstation
Drei- oder sechsmonatiger Rotationsturnus auf der interdisziplinären Intensivstation.

Fortbildungsmöglichkeiten
Morgen-Teaching, Fallvorstellungen, Journal-Club, klinische Managementkonfe­renz, interdisziplinäre Fortbildung, Assistentencurriculum, Pathostaff. Diverse Spezialver­anstaltungen, meist ebenfalls im wöchentlichen Turnus: Gefässkolloquium, Onkologie­kolloquium, Neurologiekolloquium, Radiologiekolloquium, endokrinologisch-diabetologi­sches Kolloquium, M+M-Konferenz und regelmässig Fallvorstellungen.

Ultraschalltätigkeit
Bei Eignung und Interesse strukturierte Ausbildung nach spezieller Regelung.

Besoldungen
Gemäss Reglement der Spital Thurgau, im Quervergleich gute Ansätze.

Teamatmosphäre
Offen, kollegial und hilfsbereit. 

Bewertung Weiterbildungsqualität durch Assistent/Innen
2020: 5.6  / Durchschnittswert 2010 – 2019: 5,5

Medizinische «Philosophie»
Patientenorientierte, fachlich und menschlich kompetente Medizin, breites, ganzheitliches Denken mit frühzeitigem Einbezug von spezialärztlichem Know-how.

Wissenschaftliche Tätigkeit
Unsere Klinik hat in den letzten Jahren renommierte Publikationen im angiologisch-duplexsonographischen Gebiet erarbeitet. Mit der Studie "Comparison of Carotid Arterial Resistive Indices with Intima-Media Thickness as Sonographic Markers of Atherosclerosis", publiziert in der Welklassenzeitschrift "Stroke", haben wir den Preis des Jahres 2001 der Schweizerischen Gesellschaft für Angiologie gewonnen. Mitwirkung an diversen Multizenter-Studien. Wissenschaftliche Tätigkeit, sei es als Mitarbeiter/in in Studien der Gesamtklinik oder bei eigenen Projekten, ist selbstverständlich möglich und erwünscht.

Freizeitmöglichkeiten
Vielfältig, diverseste Sportmöglichkeiten, Einkaufsmöglichkeiten in Frauenfeld, Winterthur in 15. Min. und Zürich in 35 Min. erreichbar, landschaftlich reizvolles Wander- und Radfahrgebiet, Bodensee in 15 Min. erreichbar, nächstes Skigebiet in 50 Min.

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube