Direkt zum Inhalt
Liaisondienst KJPD

Liaisondienst KJPD

Kinder- und Jugendpsychiatrischer Liaisondienst mit der Abteilung Psychosomatik Kinderklinik Münsterlingen.

Dieses Angebot entsteht aus der engen Zusammenarbeit von Kinder- und Jugendmedizin und Kinder- und Jugendpsychiatrie. Es handelt sich um eine ganzheitliche (integrative), psychosomatische Behandlung von Kindern und Jugendlichen im Hinblick auf ihre körperliche und psychische Befindlichkeit in ihrem familiären, sozialen und kulturellen Kontext.

Unser Angebot

  • Stationäre psychologische und psychiatrische Diagnostik und Behandlung bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen
  • Interdisziplinäre Beratung und Therapie von psychosomatischen Störungsbildern wie z.B. Essstörungen, Schulabsentismus, Schmerzsymptomatik etc.
  • Eltern- und Familienberatung während des Aufenthaltes und Weiterbetreuung nach der Entlassung
  • Stationäre Kriseninterventionen bei psychischen oder familiären Krisen
  • Stationäre Krisenintervention und Abklärungen im Bereich Kindesschutz inkl. „Schlupfhausfunktion“
  • Case-Management bei komplexen sozialpsychiatrischen Fragestellungen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Kinderschutzfragen

 

Zielgruppe

Patient/innen mit                  

  • somatoformen Störungen
  • chronischen Erkrankungen und mangelnder Therapiecompliance / Krankheitsakzeptanz (Asthma/Diabetes/Neurodermitis…)
  • chronischen Schmerzerkrankungen
  • Schlafstörungen/verschobenem Tag-Nacht-Rhythmus
  • leichten/mittelgradig depressiven Episoden ohne akute Suizidalität
  • Schulabsentem Verhalten
  • Anpassungsstörungen/akuten Belastungsreaktionen
  • Anorexia nervosa (Magersucht) und Bulimie

Was wir bei uns nicht behandeln / durchführen können bzw. nicht möglich ist:
Patient/innen mit psychotischer Symptomatik, akuten Suizidgedanken, einer tiefgreifenden Störung des Sozialverhaltens (fremdaggressiv und mangelnde Regelakzeptanz), Persönlichkeitsstörungen, Autismus Abklärung.

 

Behandlungsrahmen

Die Station der Klinik für Kinder und Jugendliche wird offen geführt. Im Falle akuter Selbst- und Fremdgefährdung muss eine Verlegung in eine kinder- und psychiatrische Klinik (üblicherweise KJP Clienia Littenheid) erwogen werden.

In regelmässigen Besprechungen zwischen Mitarbeitern der Klinik für Kinder und Jugendliche und des Liaisonteams wird die Zusammenarbeit koordiniert. Die ärztlichen und pflegerischen Mitarbeitenden der Pädiatrie, die TherapeutInnen des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes sowie die pädagogischen Mitarbeitenden der Spitalschule kümmern sich gemeinsam um die Kinder oder die Jugendlichen. Eltern- und Familiengespräche sind selbstverständlicher Teil der Behandlung.

Während der Dauer der stationären Behandlung erfolgt eine Beschulung in der klinikinternen Spitalschule.

Externe Kooperationspartner wie Hausärzte/Kinderärzte, Therapeuten, Heimatschule etc. werden fallbezogen kooperativ einbezogen und es wird der Übergang in das weitere (ambulante oder allenfalls stationäre) Setting vorbereitet und begleitet.

Die Behandlungsdauer umfasst in der Regel 3 Wochen. Ausgenommen hiervon sind PatientInnen mit einer Essstörung, bei denen sich die über mehrere Wochen/ Monate erstreckende Behandlungsdauer nach einem Stufenplan orientiert.

Bei PatientInnen mit schulabsentem Verhalten beinhaltet die Behandlung 4 stationäre Wochen, sowie eine ambulante Nachsorgewoche mit wechselweisem Besuch der Heimatschule und Klinikschule.

Gründe für eine vorzeitige Entlassung:
Auftreten von selbstverletzendem Verhalten/ Alkohol- oder Drogenkonsum im Behandlungszeitraum.

 

Behandlungsplätze

Die Klinik für Kinder und Jugendliche verfügt über insgesamt 18 Betten bzw. Behandlungsplätze. Bei Bedarf werden die Ressourcen des Liaison-Teams KJPD einbezogen und wirken bei der interdisziplinären Abklärung und Therapie mit. Für die psychosomatischen PatientInnen stehen 4 – 6 Behandlungsplätze zur Verfügung.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, durch den Liaisondienst ambulante kinder- und jugendpsychiatrische Weiterbetreuung und Unterstützung zu erhalten.

 

Finanzierung

Die Kosten werden entweder von der Krankenkasse, der Invalidenversicherung oder in Fällen des Kinderschutzes von den Sozialbehörden (KESB) übernommen. Bei Finanzierungen über die Sozialbehörden soll die Kostengutsprache möglichst vor Aufnahme vorliegen.

 

Anmeldung und geplante Aufnahme

Eine Aufnahme erfolgt normalerweise geplant nach Indikationsstellung und einem ambulanten Vorgespräch / Abklärungstermin.

Die Anmeldung für geplante stationäre Aufenthalte erfolgt zentral über das Sekretariat der Kinderklinik Münsterlingen über folgendes Procedere:

  • Telefonische Anmeldung beim Sekretariat der Klinik für Kinder und Jugendliche Münsterlingen unter 071 686 2165
  • Vom Sekretariat KKJ wird ein Zuweisungsformular zugesandt
  • Ausfüllen und Versand des ausgefüllten Zuweisungsformulars durch den Zuweisenden an das Sekretariat der Klinik für Kinder und Jugendliche
  • E-Mail: kinderklinik.ksm@stgag.ch; eine Verlinkung zum Versand befindet sich auch direkt im Formular.
  • Anmeldungen werden geprüft, Indikation für Vorgespräch gestellt.
  • Einbestellung des Patienten / der Patientenfamilie durch das Sekretariat KKJ für ein Vorgespräch. ZuweiserInnen erhalten per Mail Rückmeldung über das Aufgebot.

 

Aufnahme für Krisenfälle

In Krisensituationen wie Kindesschutzfällen, Schlupfhausunterbringung oder kinder- und jugendpsychiatrischen und familiären Krisen kann eine stationäre Aufnahme über den internen pädiatrischen oder kinder- und jugendpsychiatrischen Notfalldienst erfolgen.

In Krisenfällen, die zu unserem Setting und den Indikationen passen, kann eine notfallmässige Aufnahme täglich über 24 Stunden, 365 Tage im Jahr in der Klinik für Kinder und Jugendliche stattfinden.

 

Leitung

Dr. med. Dieter Stösser
Leitender Arzt Liaison
E-Mail: dieter.stösser@stgag.ch

Dr. med. Gudrun Bucher
Oberärztin Klinik für Kinder und Jugendliche
E-Mail: gudrun.bucher@stgag.ch

 

 

 

zum Seitenanfang
appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcam