Direkt zum Inhalt
Unsere Geburtshilfe

Corona-Virus (COVID-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Aufgrund der aktuellen COVID-Situation gelten in der Spital Thurgau folgende Massnahmen:

  • An den Standorten Frauenfeld und Münsterlingen führen wir ab 1. Dezember 2021 bei allen stationär eintretenden Patientinnen und Patienten sowie bei gewissen ambulanten Eingriffen einen Corona-Test durch, unabhängig vom Zertifikatsstatus.
  • Besucherinnen und Besucher (Kinder >16 Jahren) von unseren Patientinnen und Patienten sind nur mit gültigem COVID-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet) zugelassen. Bringen Sie deshalb Ihr Zertifikat und Ihren Ausweis (ID oder Pass) zur Identifikation mit. Patientenbesuche ohne gültiges COVID-Zertifikat sind abgesehen von wenigen Ausnahmen nicht möglich. Wir bieten keine Tests für Besucherinnen und Besucher an. Nutzen Sie bei Bedarf die offiziellen Testangebote.
  • In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt eine allgemeine Maskenpflicht (medizinische Masken, Stoffmasken sind nicht erlaubt) für Personen ab 12 Jahren. Die Maskenpflicht gilt auch für geimpfte Personen. Besuchende mit einem Maskendispens müssen daher abgewiesen werden. In den Restaurants gilt das Schutzkonzept der Gastronomie.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Für Impfungen gegen COVID-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
  • Weiterführende Informationen und Weisungen für Schwangere im Kantonsspital Frauenfeld und im Kantonsspital Münsterlingen

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau


Unsere Geburtshilfe

Corona-Virus: wichtige Information für werdende Mütter zur Geburt in Frauenfeld

Schwangere Frauen, bei denen der Geburtstermin ansteht und die COVID-19 positiv bestätigt sind, melden sich bitte bei uns telefonisch unter der Tel. Nr. +41 (0)52 723 72 05 zur Planung der Geburt.

Vor der Geburt:

  • Am Haupteingang erfolgt eine Eintrittskontrolle. Daher empfehlen wir auch für Kontrolltermine ein gültiges COVID-Zertifikat mitzubringen. Falls kein gültiges Zertifikat vorhanden ist, dürfen Sie als Schwangere unter strikter Einhaltung der geltenden Schutzmassnahmen passieren. Begleitpersonen sind analog den Richtlinien für Besucherinnen und Besucher dazu verpflichtet, ein gültiges Zertifikat vorzuweisen.
  •  Kurz vor Ihrem Untersuch bitten wir Sie den COVID Fragebogen zu Ihrem aktuellen Gesundheitszustand auszufüllen.         

Zur Geburt:

  • Bei Eintritt zur Geburt wird sowohl für Gebärende als auch deren Begleitpersonen das Vorweisen eines Zertifikates empfohlen, jedoch nicht vorgeschrieben.
  • Im Gebärsaal werden Sie gebeten, einen COVID Fragebogen zu Ihrem aktuellen Gesundheitszustand auszufüllen. Anschliessend erfolgt ein COVID Schnelltest.
  • Grundsätzlich gilt im gesamten Gebärsaal Maskenpflicht. Während der Geburt können die Gebärenden die Maske ausziehen. Für Ihre Begleitperson gilt generelle Maskenpflicht.

Nach der Geburt:

  • Während dem stationären Aufenthalt gelten die regulären Besuchsbestimmungen. Daher wird auch von Vätern ein COVID-Zertifikat erwartet. Im Kanton Thurgau bestehen diverse Angebote, welche Testungen an 7 Tage die Woche anbieten. Eine Übersicht findet sich hier.
  • Im Kontakt mit dem Klinikpersonal sowie bei Spaziergängen im Zimmer oder auf dem Korridor muss eine Maske getragen werden.
  • Die Besucheranzahl ist nicht eingeschränkt.
  • Für Kinder < 16 Jahren ist kein Zertifikat erforderlich. Kinder ab 12 Jahren sind gem. den Richtlinien des BAG`s zum Tragen einer Maske verpflichtet.

Sanft und sicher

Das Geburtshilfliche Team des Kantonsspitals Frauenfeld versteht die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes als ein einzigartiges und natürliches Ereignis, welches etwas ganz Besonderes, Emotionales und Lebensveränderndes im Leben einer Frau, eines Paares und eines Kindes darstellt. Wünsche und Fragen sind uns sehr willkommen. Sie ermöglichen uns eine ganzheitliche, den Bedürfnissen und Anliegen entsprechende Betreuung.

Bestückt mit Zeit, Wissen und Können begleiten wir als Team, gemeinsam mit dem Paar, den sicheren und sanften Start ins Leben. 

Die Spezialisten der Frauenklinik Frauenfeld stellen eine umfassende geburtshilfliche Betreuung, Beratung und Behandlung sicher und bieten ein breites Angebot an Gebärmethoden. Die Frauenklinik Frauenfeld bietet in enger Zusammenarbeit mit freipraktizierenden Hebammen auch das Beleghebammensystem an.

Im Sinne der Philosophie der Frauenklinik Frauenfeld nehmen wir unsere Verantwortung wahr und stellen Sie mit Ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt.

Besuchen Sie uns am Informationsabend für werdende Eltern oder lernen Sie uns auf den weiterführenden Seiten kennen, damit Sie sich mit gutem „Bauchgefühl“ vertrauensvoll in unsere Hände begeben können.

Gemäss §34 aus dem Gesundheitsgesetz des Kantons Thurgau bieten die Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen die Möglichkeit an ein Kind vertraulich zu gebären und es anschliessend zur Adoption frei zu geben.

In der rechten Spalte stehen Ihnen weitere Informationen über einen Teil des Angebots als Download zur Verfügung.

Unsere Neugeborenen

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcam