Direkt zum Inhalt
Austritt

Corona-Virus (COVID-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG 28.5.2020

Geschätzte Patientinnen und Patienten
Geschätzte Zuweiserinnen und Zuweiser
Geschätzte Besucherinnen und Besucher

Der Bundesrat hat seine Weisung am 27. Mai 2020 der aktuellen Situation angepasst. In der Spital Thurgau AG gilt aktuell und bis auf Weiteres der Regelbetrieb mit gewissen zusätzlichen Vorsichtsmassnahmen:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. 
  • Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Das Krisenintreventionszentrum (KIZ) Thurgau bietet bei Sorgen, Ängsten und psychischer Belastung mit der Corona-Hotline Unterstützung. Zum Angebot
  • Die Durchführung aller öffentlichen Veranstaltungen / Kurse werden unter Berücksichtigung der Hygiene- und Distanzvorgaben wiederaufgenommen (mit zusätzlichen Lockerungen ab dem 6. Juni 2020).
  • Die öffentlichen Restaurants sind ebenfalls ab dem 6. Juni 2020 normal zugänglich, allerdings unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesrates.

 

Der Regierungsrat und der Kantonsärztliche Dienst des Kantons Thurgau haben das generelle Besuchsverbot für innerkantonale medizinische Institutionen aufgehoben.

Die Umsetzung der Besuchsregelung in den Betrieben der Spital Thurgau AG gilt ab sofort wie folgt:

  • Konzentrieren Sie Besuche auf 2-3 Personen und max. 1h.
  • Wenn Sie Husten, Schnupfen oder Fieber haben verzichten Sie  BITTE auf einen persönlichen Besuch.
  • Halten Sie die allgemeinen Vorgaben des BAG "so schützen wir uns" jederzeit ein.
  • Als Spital-Gruppe haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber der gesamten Bevölkerung. Deshalb gilt bis auf Weiteres eine allgemeine Maskentragpflicht (chirurgische Masken) für sämtliche Patientinnen/Patienten, Angehörige und Mitarbeitende.
  • Für die Langzeitpflege (Pflegheim) der Klinik St. Katharinental gelten separate Besuchsregel.
  • Weitere Lockerungen werden laufend geprüft und dann kommuniziert.


Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Spital Thurgau AG


Austritt

Ist Ihre Behandlung an unserer Hand- & Plastischen Klinik abgeschlossen, legt Ihr behandelnder Arzt nach Rücksprache mit Ihnen das Austrittsdatum fest. Den Zeitpunkt des Austrittes können Sie direkt mit dem Pflegepersonal abmachen.

Austritte erfolgen in der Regel um oder bis 10.00 Uhr. In Ausnahmefällen sind auch andere Zeiten möglich. Vergessen Sie nicht, vor dem Verlassen des Spitales Ihre Telefonkarte etc. abzugeben.

Vor Austritt werden bei Bedarf auch Ihre weiterführenden Therapiepläne (Kuren etc.) mit dem Sozialdienst besprochen und organisiert.

Wenn Sie nach dem Spitalaustritt weiterhin Medikamente benötigen, werden Ihnen diese nur für den kurzfristigen Bedarf (zum Beispiel ein Wochenende) vom Pflegefachpersonal mitgegeben. Für die weitere Einnahmezeit stellt Ihnen der Arzt ein entsprechendes Rezept aus.

Vom Pflegepersonal erhalten Sie Adressen der Spitexdienste und/oder Adressen für Miete/Kauf von Hilfsmitteln. Der Arzt informiert Sie darüber, wie die medizinische Nachbetreuung aussieht.

Ihr Hausarzt erhält von uns alle nötigen Unterlagen. Gerne betreuen wir Sie in unseren Sprechstunden weiter.

Wir wünschen Ihnen eine gute Genesung!

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube