Direkt zum Inhalt
Behandlungskonzept

Corona-Virus (COVID-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Aufgrund der aktuellen COVID-Situation gelten in der Spital Thurgau folgende Massnahmen:

  • An den Standorten Frauenfeld und Münsterlingen führen wir ab 1. Dezember 2021 bei allen stationär eintretenden Patientinnen und Patienten sowie bei gewissen ambulanten Eingriffen einen Corona-Test durch, unabhängig vom Zertifikatsstatus.
  • Besucherinnen und Besucher (Kinder >16 Jahren) von unseren Patientinnen und Patienten sind nur mit gültigem COVID-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet) zugelassen. Bringen Sie deshalb Ihr Zertifikat und Ihren Ausweis (ID oder Pass) zur Identifikation mit. Patientenbesuche ohne gültiges COVID-Zertifikat sind abgesehen von wenigen Ausnahmen nicht möglich. Wir bieten keine Tests für Besucherinnen und Besucher an. Nutzen Sie bei Bedarf die offiziellen Testangebote.
  • In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt eine allgemeine Maskenpflicht (medizinische Masken, Stoffmasken sind nicht erlaubt) für Personen ab 12 Jahren. Die Maskenpflicht gilt auch für geimpfte Personen. Besuchende mit einem Maskendispens müssen daher abgewiesen werden. In den Restaurants gilt das Schutzkonzept der Gastronomie.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Für Impfungen gegen COVID-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
  • Weiterführende Informationen und Weisungen für Schwangere im Kantonsspital Frauenfeld und im Kantonsspital Münsterlingen

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau


Behandlungskonzept

Übergewicht ist eines der grössten gesundheitlichen Probleme der westlichen Gesellschaft und betrifft in der Schweiz rund 41.2% der Bevölkerung. (BAG, Bundesamt für Gesundheit, 2012, BMI über 25 kg/m2)

Seit dem 1. Januar 2011 ist die Chirurgische Klinik am Kantonsspital Frauenfeld als Referenzzentrum für Bariatrische Chirurgie (Übergewichtschirurgie) zertifiziert und bietet alle aktuellen Behandlungsmöglichkeiten an.

An unserem interdisziplinären Adipositaszentrum arbeiten verschiedene Fachspezialisten Hand in Hand.

Gerne erwarten wir Sie zu einem ersten Gespräch in unserer Sprechstunde. In der ersten Konsultation geht es darum, zu erfassen, seit wann das Übergewicht besteht, welche Faktoren dies in Ihrem Fall begünstigen und was Sie bereits alles unternommen haben, um Ihr Gewicht zu reduzieren. Anhand dieser Angaben wird die Ärztin / der Arzt mit Ihnen die Therapiemöglichkeiten besprechen und planen.

Bei der Behandlung des Übergewichts wird unterschieden zwischen konservativer und operativer / chirurgischer Therapie. Beide Therapieformen werden bei uns angeboten.

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcam