Direkt zum Inhalt
Service A-Z

Corona-Virus (CoVid-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Die Spital Thurgau AG verfolgt die Entwicklung der CoVid-19 Situation sehr genau. Die Schutzmassnahmen im Spital werden, in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Gesundheitsbehörden, soweit nötig rasch und stufenweise angepasst.

Aufgrund der aktuellen CoVid-19-Situation gilt folgendes:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt. Dazu nehmen selbstverständlich auch wir grosse Zusatzaufwände gerne in Kauf – Ihre Sicherheit geht vor. In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt Maskenpflicht (chirurgische Masken). Die Maskenpflicht gilt auch für geimpfte Personen. Stoffmasken sind nicht erlaubt.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Patientinnen und Patienten mit geplantem stationären Aufenthalt bitten wir, bei Eintritt ihren Corona-Impfnachweis mit zu bringen, falls vorhanden.
  • Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, eine chirurgische Maske zu tragen. Besuchende mit einem Maskendispens müssen daher abgewiesen werden.
  • Wir empfehlen Ihnen, vor einem ambulanten Termin oder einem Patientenbesuch einen Schnelltest durchführen zu lassen oder von der Möglichkeit eines Selbsttests Gebrauch zu machen. Damit tragen Sie aktiv zum Schutz der anderen Patientinnen/Patienten und unseren Mitarbeitenden bei.
  • Informationen und Anmeldung zum CoVid19-Antigen-Schnelltest finden Sie unter www.campusapotheke-tg.ch und www.horizont-apotheke.ch 
  • Für Impfungen gegen Covid-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
     

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau AG


Service A-Z

  • Apotheke

    Die Campus Apotheke steht unseren Patienten, wie auch den Besuchern, für den Medikamentenbezug zur Verfügung. Ebenso beraten die Mitarbeitenden Sie gerne beim Kauf von nicht rezeptpflichtigen Medikamenten und Generika.

    Öffnungszeiten
    Montag – Freitag 09:00 – 12:30, 13:15 – 18:00
    Samstag 09:00 – 12:30, 13:15 – 16:00

  • Abklärungen durch das Spital

    Das Spital behält sich vor, Dienstleistungen und Beratungen, die nicht in Tarifen geregelt sind, zum Ansatz von CHF 120.--/Std. zu verrechnen (z.B. Dienstleistungen der Verwaltung etc.).

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Geschäftsbedingungen oder kontaktieren Sie unsere stationäre Abrechnung (Tel. 071 686 24 01).

  • Alkohol

    Es gibt Krankheiten, auf die sich Alkohol oder Nikotin nachteilig auswirken. Wir empfehlen Ihnen, während des Spitalaufenthaltes, Alkohol nur in Absprache mit dem Arzt zu konsumieren.

  • Angehörige

    Angehörige schwer kranker Patienten können sich beim Pflegefachpersonal nach Übernachtungsmöglichkeiten erkundigen. Für Angehörige können Mahlzeiten aus dem Verpflegungsangebot der Patienten bestellt werden.

  • Autopsie

    Aus wissenschaftlichen Gründen, Gründen der Qualitätskontrolle oder um allfällige Konsequenzen für Familienangehörige abzuleiten, führen wir bei verstorbenen Patienten im allgemeinen eine Autopsie durch.

    Selbstverständlich verzichten wir darauf, wenn wir wissen, das der Verstorbene eine solche ausdrücklich nicht gewünscht hat oder wenn sich im Gespräch mit den Angehörigen herausstellt, dass sie lieber darauf verzichten möchten.

  • Aufenthaltsraum

    Auf allen Stationen stehen Ihnen Aufenthaltsräume zur Verfügung, in vielen sind Fernsehapparate installiert.

    Wenn Sie die Abteilung verlassen möchten, informieren Sie bitte das Pflegefachpersonal.

     

  • Bankomat

    Das Kantonsspital Münsterlingen verfügt über einen Bancomaten der Thurgauer Kantonalbank. Dieser befindet sich links vom Haupteingang.

     

  • Behandlungsauftrag

    Der Behandlungsauftrag umfasst alle Vorkehrungen, die nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft zur Besserung Ihres Gesundheitszustandes nötig sind.

    Sie können jederzeit die Umsetzung einzelner medizinischer Vorkehrungen ablehnen oder den Behandlungsauftrag gänzlich widerrufen. Sie müssen dies auf Verlangen der behandelnden Ärztinnen/Ärzte schriftlich bestätigen.

  • Bibliothek

    Es steht Ihnen eine umfangreiche Bibliothek zur Verfügung. Jeden zweiten Dienstag zirkuliert der Bücherwagen auf den Abteilungen und Sie können Ihre Bücher selbst auswählen. Die Ausleihe ist kostenlos.

    Bitte vergessen Sie nicht, die ausgeliehenen Bücher vor Ihrem Austritt dem Pflegefachpersonal zurückzugeben.

  • Café Restaurant Verde

    Im Eingangsbereich befindet sich das Café Restaurant Verde. Neben verschiedenen Mittags- und Abendmenues bieten wir Ihnen kleine Snacks und Getränke an.

    Öffnungszeiten
    Montag bis Freitag 07.00 - 20.00 Uhr 
    Samstag und Sonntag 08.00 - 20.00 Uhr 

    Aufgrund  der aktuellen Covid19-Situation schliesst das Café Restaurant Verde um 19.00 Uhr.

     

  • Coiffeur

    Auf Wunsch sind Coiffeur-Dienstleistungen am Spitalbett möglich. Falls Sie dies wünschen, vermittelt Ihnen das Pflegefachpersonal gerne eine Coiffeuse.

  • Eintritt

    siehe unter Eintritt

  • Essenszeiten

    Einzelheiten zu den Essenszeiten finden Sie auf Ihrem Medienterminal.

  • Eventorganisation

    Es stehen Ihnen Sitzungs– und Schulungsräume bis zu 100 Plätze und auf Wunsch technische Geräte (Beamer, etc.) zur Verfügung. Gerne informieren wir Sie über unser Gastronomieangebot und über unsere infrastrukturellen Möglichkeiten. Für individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an das Servicemanagement Hotellerie.

  • Fahrdienst

    Die Freiwilligenorganisation Mensch&Spital bietet Fahrdienste für stationäre PatientInnen an: nach Hause, in Pflegeheime, in Rehabilitationen und zu Terminen ausserhalb des Spitals.

    Kosten: Benzinpauschale von CHF -.70 pro Kilometer.

  • Fernsehen/TV

    Am Bett stehen unseren Patientinnen und Patienten moderne Medienterminals mit Touchscreen zur Verfügung. Ein Headset mit Mikrofon ersetzt den Telefonhörer und ermöglicht eine zeitgemässe Telefonie. Die Dienstleistungen wie Telefon, TV und Radio sind kostenlos (siehe auch Punkt Medien-Terminal).

  • Freiwilligendienst | Mensch & Spital

    Bei der Freiwilligenorganisation Mensch&Spital handelt es sich um einen spitalexternen, gemeinnützigen Verein. Die Freiwilligen sind für unsere Patienten und Patientinnen da, wenn Angehörige oder Freunde nicht verfügbar sind und helfen mit, ihnen den Spitalaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten: Empfang und Begleitung beim Eintritt ins Spital, Besuche auf Station (Gespräch, Beschäftigung), Spaziergänge (auch mit Rollstuhl) im Klinikareal und am See, Transporte von stationären Patienten und Patientinnen (Konsilium, Pflegeheim, Reha, nach Hause etc…), täglich Kaffeedienst auf allen Allgemeinen Abteilungen, Blumen der Patienten und Patientinnen pflegen usw...

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.mensch-und-spital.ch

    Die Koordinationsstelle (in der Lobby) freut sich auf eine Kontaktaufnahme:

    Tel: 071 686 26 50 (Montag bis Freitag 8:30 – 11:30 Uhr)

    E-Mail: freiwilligenarbeitmensch-und-spitalch

  • Fusspflege

    Falls Sie eine Fusspflege wünschen, vermittelt Ihnen unser Pflegefachpersonal gerne eine Podologin. Sofern die medizinische Fusspflege nicht verordnet ist, sind die podologischen Leistungen kostenpflichtig.

  • Gastronomie

    In der Küche werden frische und vorwiegend regionale Produkte verwendet. Es wird grossen Wert auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung gelegt. Mit unserem abwechslungsreichen Speiseplan möchten wir Ihnen eine Freude bereiten und den Spitalaufenthalt angenehmer gestalten. Falls Einschränkungen im Speiseplan nötig sind, stehen Diätkostformen zur Verfügung. Gerne beraten Sie unsere Gastronomieassistentinnen über unser vielfältiges Angebot.

  • Spitalgottesdienst

    An jedem Sonn- und Feiertag wird um 9.00 Uhr im Raum der Stille (im hinteren Teil der Lobby) ein Spitalgottesdienst für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende angeboten, der abwechselnd von der evangelischen und der katholischen Seelsorgerin geleitet wird. Er ist auch auf dem Hauskanal 1 zu empfangen. 

    Kontakt

    Karin Kaspers Elekes, Spitalseelsorgerin (evang.)

    Tel. 071 686 23 81

    E-Mail: karin.kaspersstgagch

     

    Barbara Huster-Bloch, Spitalseelsorgerin (kath.)

    Tel. 071 686 27 42

    E-Mail: barbara.husterstgagch

  • Hilfsmittel

    siehe Vorbereitung

  • Hotellerie

    Das Team der Hotellerie unterstützt das medizinische Kerngeschäft. Unsere Dienstleistungen sollen Ihnen den Aufenthalt so komfortabel und angenehm wie möglich gestalten. Die Hotellerie am Kantonsspital Münsterlingen umfasst die Küche, die Restauration, die Hauswirtschaft und den Room Service.

    Für weitere Fragen zur Hotellerie steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung. 

  • Informationen und Zustimmung zur Behandlung

    Wir behandeln Sie - ausser in Notfällen - nur nach vorgängiger Information und mit Ihrer Zustimmung.

    Angehörige und Drittpersonen werden wir nur mit Ihrem Einverständnis über Ihren Gesundheitszustand informieren. Das Einverständnis für die Information der Person, welche mit Ihnen in Lebensgemeinschaft steht, wird vermutet.

    Sind Patienten nicht urteilsfähig, haben deren nächste Angehörige die Zustimmung für die nötigen medizinischen Vorkehrungen zu erteilen, soweit eine Vertretung zulässig ist.

  • Internet

    Im ganzen Kantonsspital gibt es die Möglichkeit, sich via W-LAN kostenlos ins Internet einzuloggen. Mögliche Verbindungsgeräte sind Laptops und mobile Geräte.

  • Kostenvoranschläge

    Allgemeine Tarifauskünfte und konkrete Kostenvoranschläge werden gerne erteilt:

    Kantonsspital Münsterlingen
    Gesa Larsson
    Tel. 071 686 29 06
    E-Mail: gesa.larssonstgagch

  • Krankengeschichte

    Die Krankengeschichte ist Eigentum des Spitals. Röntgenbilder sind Bestandteil der Krankengeschichte.

    Mit Ausnahme persönlicher Notizen von Pflegefachpersonen und Ärzten können Sie Einsicht in die Krankengeschichte nehmen oder Kopien daraus verlangen. Für das Erstellen von Kopien erheben wir eine kostendeckende Gebühr.

    Einsicht oder Auskünfte an Dritte setzten Ihr Einverständnis voraus.

  • Medikamente

    Falls Sie für eine Operation angemeldet sind, fragen Sie bitte Ihren Hausarzt, ob Sie alle Medikamente bis zum Eintritt in das Spital unverändert einnehmen können.

    Bringen Sie bei Eintritt in das Spital bitte bereits zu Hause eingenommene Arzneimittel in der Originalpackung inklusive Dosierungsanwendung mit und geben diese zur Information an den Arzt im Spital ab. Er wird über deren weitere Anwendung entscheiden.

    Während Ihres Spitalaufenthaltes bekommen Sie die für Sie bestimmten Medikamente vom Pflegefachpersonal. Nehmen Sie während dem Spitalaufenthalt bitte keine privaten Medikamente ohne Einverständnis des Arztes ein.

  • Mobiltelefone

    Bitte benützen Sie Mobiltelefone nach Möglichkeit lediglich im öffentlichen Teil des Spitals.

    Auf Grund der erheblichen Beeinträchtigung der Ruhebedürfnisse von Mitpatienten sind wir dankbar, wenn Sie Mobiltelefone äusserst zurückhaltend benutzen. Wir möchten dabei auf ein generelles Verbot verzichten, bitten Sie jedoch in Mehrbettzimmer das Mobiltelefon nur in Absprache mit dem Mitpatienten zu verwenden und ab 22 Uhr auszuschalten.

    Falls sich aus dem Gebrauch Ihres Mobiltelefons Probleme ergeben, oder Sie sich durch die Benützung von Mobiltelefonen der Mitpatienten gestört fühlen, melden Sie sich bitte beim Pflegefachpersonal.

  • Medien-Terminal

    Am Bett stehen unseren Patientinnen und Patienten moderne Medienterminals mit Touchscreen zur Verfügung. Ein Headset mit Mikrofon ersetzt den Telefonhörer und ermöglicht eine zeitgemässe Telefonie. Die Dienstleistungen wie Telefon, TV, und Radio sind kostenlos. Patienten-Information (Benutzeranleitung) zum Medien-Terminal.

  • Nachbehandlung

    Wir werden die einweisenden oder nachbehandelnden Ärzte über Ihren Gesundheitszustand und die erforderlichen weiteren Massnahmen rechtzeitig informieren.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Das Kantonsspital Münsterlingen ist grenzüberschreitend mit Bus und Bahn sehr gut erreichbar und verfügt über eigene Bahn- und Bushaltestellen.

    Bahn

    Regelmässige Verbindungen aus Richtung Schaffhausen /Stein am Rhein/Kreuzlingen, aus Richtung Singen /Konstanz /Kreuzlingen sowie aus Richtung St. Gallen /Rorschach /Romanshorn. Die Haltestelle Münsterlingen-Spital ist nur ca. drei Gehminuten vom Spital-Haupteingang entfernt und der Fussweg gut beschildert.

    Bus

    Mit der Linie 908 aus Konstanz-Petershausen, Konstanz-Hauptbahnhof (DB/SBB), Kreuzlingen, Bottighofen, Scherzingen bis Haltestelle Münsterlingen Spital (Haupteingang) und von dort weiter nach Landschlacht.

    Mit der Linie 923 aus Kreuzlingen-Bahnhof, Bottighofen, Scherzingen bis Haltestelle Münsterlingen-Nonnenpförtli und von dort weiter nach Landschlacht, Altnau und Güttingen.

    Mit der Linie 931 aus Amriswil über Langrickenbach bis zur Haltestelle Münsterlingen (Haupteingang) und weiter nach Kreuzlingen.

    An den Haltestellen und im Eingangsbereich des Spitals befinden sich die aktuellen Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsverbindungen.

  • Organspende

    Organentnahmen zwecks Organtransplantation werden nur mit dem Einverständnis der Angehörigen oder auf ausdrücklichen Wunsch des Verstorbenen durchgeführt.

    Sollte der Eindruck entstanden sein, dass infolge falscher Behandlung oder unsachgemässer Pflege ein Schaden erlitten wurde, sind entsprechende Meldungen direkt an die Spitaldirektion zu richten.

    Weitere rechtliche Regelungen finden Sie im "Gesetz über das Gesundheitswesen".

  • Parkplätze

    Zur Verfügung stehende Parkplätze

    Auf dem Spitalcampus Münsterlingen stehen unseren Patienten und Besuchern nur beschränkt Parklätze zur Verfügung. Diese werden durch unsere zentralen Parkuhren bewirtschaftet. 

    Folgende Parkareale stehen Ihnen direkt beim Kantonsspital zur Verfügung:
    P1: Spitalcampus/Haupteingang und Seeseite, 243 Parkplätze
    P2: Parkplatz Süd/PH3, 220 Parkplätze

    Über den Link gelangen Sie zum Übersichtsplan Kantonsspital Münsterlingen.

    Bezahlung der Parkgebühren
    Auf allen Parkarealen befinden sich Parkautomaten. Bitte merken Sie sich auf dem Weg zur Parkuhr Ihre Parkplatznummer. Die Quittung muss nicht im Auto deponiert werden.

    Zusätzlich befinden sich in der Lobby des Kantonsspitals Münsterlingen ein zusätzlicher Parkautomat. Sie können jederzeit beim Hauptautomaten in der Lobby für eine längere Parkdauer nachzahlen.

    Benötigen Sie für einen längeren Zeitraum einen Parkplatz, so können Sie beim Empfang eine Parkkarte kaufen. Diese muss bei der Windschutzscheibe hinterlegt werden.

    Das Kantonsspital Münsterlingen ist mit dem Bus oder der Bahn gut erreichbar. Daher empfehlen wir Ihnen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die entsprechenden Verbindungen können Sie unserem Bildschirm beim Empfang (links) entnehmen.

     

  • Patientenadministration

    Gesa Larsson
    Patientenadministration Kantonsspital Münsterlingen
    Tel. 071 686 29 06
    E-Mail: gesa.larssonstgagch

  • Patientenverfügung

    Mit einer Patientenverfügung halten Sie schriftlich fest, wie Ihr Wille aussieht, falls Sie nicht mehr in der Lage sein sollten selbst zu entscheiden.

    Wir respektieren diesen Willen, weil uns das Selbstbestimmungsrecht wichtig ist. Falls Sie schon eine Patientenverfügung verfasst haben, nehmen Sie dieses Dokument bitte mit und zeigen Sie es unaufgefordert dem Pflegepersonal und dem zuständigen Arzt.

    Wir sind Ihnen dankbar, wenn wir Ihren Willen kennen und besprechen dies nach Möglichkeit und Bedarf gerne mit Ihnen. Das Kantonsspital Münsterlingen hat eine eigene Patientenverfügung mit begleitendem Merkblatt ausgearbeitet. Möchten Sie eine Patientenverfügung verfassen, hilft Ihnen Ihr Behandlungsteam gerne dabei. Die Dokumente liegen im Eingangsbereich des Spitals auf oder können auf den Stationen bezogen werden.

  • Pflichten der Patientinnen und Patienten

    Patientinnen und Patienten unterstützen das Personal bei der Behandlung und Pflege. Sie nehmen Rücksicht auf die Mitpatientinnen und Mitpatienten.

    Bei schweren Verstössen gegen die Pflichten können sie aus dem Spital entlassen oder in eine andere Abteilung verlegt werden.

    Sie sind verpflichtet vollständig und wahrheitsgemäss die für Untersuchung, Behandlung und Pflege notwendigen Angaben zu Ihrer Person, Ihrer Familie und Ihrer Umgebung zu machen.

  • Post

    In der Eingangshalle befindet sich ein Briefkasten.

    Briefmarken erhalten Sie im Café Verde.

    Briefe, Briefanschrift
    Die Poststelle im Kantonsspital verteilt täglich die eingehende Post auf die Stationen. Das Pflegefachpersonal bringt die für Sie eintreffende Post auf Ihr Zimmer und sorgt - sofern Ihr Befinden dies nicht zulässt – für die Weiterleitung Ihrer abgehenden Briefe an die Poststelle.

    Postadresse für Patientinnen und Patienten
    Kantonsspital Münsterlingen
    Herr/Frau ........
    Station .............
    Spitalcampus 1
    8596 Münsterlingen

  • Radio

    Über das Medien-Terminal kann das Radioprogramm kostenlos empfangen werden.

  • Rauchen

    Das Kantonsspital Münsterlingen ist ein Nichtraucher-Spital! Aus Rücksichtnahme auf Ihre Umgebung ist das Rauchen in den öffentlichen Bereichen strikt untersagt. Für Raucher steht in der Lobby der Raucherraum zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich bitter direkt an Ihre Pflegefachperson.

    Achten Sie bitte auf mögliche Brandgefahren.

  • Raum der Stille

    Der Raum der Stille befindet sich in der Lobby und ist für Menschen, die Ruhe suchen, täglich von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr geöffnet.

    An jedem Sonn- und Feiertag wird um 9.00 Uhr ein Spitalgottesdienst für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende angeboten, der abwechselnd von der evangelischen und der katholischen Seelsorgerin geleitet wird. 

    Ein begleitender Freiwilligendienst steht Patientinnen und Patienten, die Begleitung zum Raum der Stille wünschen, zur Verfügung.

    Nach Vorankündigung finden hier auch thematische Angebote statt.

  • Rechnungen

    Bei Fragen zur Rechnung wenden Sie sich bitte an unser Team Fakturierungsmanagement, Tel. 071 686 17 09

  • Room Service

    Die Mitarbeitenden des Room Services freuen sich den zusatzversicherten Patienten während des Spitalaufenthaltes einen umfangreichen Hotellerieservice anzubieten. Den zusatzversicherten Patienten und ihren Besuchern stehen täglich ein vielseitiges und ausgewogenes Speise- und Getränkeangebot zur Verfügung. Gerne beraten Sie die Mitarbeitenden des Room Services bei der täglichen Auswahl der Speisen und servieren Ihnen die Mahlzeiten und Getränke. Weitere Dienstleistungen wie die regionale Tageszeitung, Morgenmantel, Blumenpflege und Botengänge runden unser Angebot ab. 

  • Spitalseelsorge

    Für die Begleitung der Patientinnen und Patienten mit ihren spirituellen Bedürfnissen stehen im KSM zwei in Spitalseelsorge/Spiritual Care ausgebildete Theologinnen zur Verfügung.

    Über deren aufsuchende Tätigkeit hinaus, können sie direkt oder über das medizinisch-pflegerische Fachpersonal kontaktiert werden.

    An jedem Sonn- und Feiertag wird um 9.00 Uhr im Raum der Stille (im hinteren Teil der Lobby) ein Spitalgottesdienst für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende angeboten, der abwechselnd von der evangelischen und der katholischen Seelsorgerin geleitet wird. Er ist auch auf dem Hauskanal 1 zu empfangen. 

    Kontakt

    Karin Kaspers-Elekes, Spitalseelsorgerin (evang.)
    Tel. 071 686 23 81
    E-Mail: karin.kaspersstgagch

    Barbara Huster-Bloch, Spitalseelsorger (kath.)
    Tel. 071 686 27 42
    E-Mail: barbara.husterstgagch

  • Wertsachen

    Vorsicht: Gelegenheit macht Diebe! Lassen Sie Wertgegenstände, Schmuck, Kreditkarten, grössere Geldbeträge etc. besser zu Hause. Wir können für Ihre Wertgegenstände nicht haften. Dasselbe gilt auch für Beschädigungen und Verluste persönlicher Gegenstände wie Mobiltelefone, Laptops, Radio- und TV-Geräte, Brillen, Hörgeräte, Zahnprothesen etc.

    Es besteht eine Depotmöglichkeit für Geld und Wertsachen in unserem Safe (gegen Quittung). Bitte kontaktieren Sie dazu die Information. Für gestohlene oder verlorene Wertgegenstände, die nicht im Safe deponiert wurden, können wir keine Haftung übernehmen.

  • Wünsche

    Wenn Sie und Ihre Angehörigen während des Spitalaufenthaltes Wünsche haben, lassen Sie es uns wissen. Wir nehmen sie gerne auf und erfüllen sie wenn immer möglich.

    Die Mitarbeitenden des Kantonsspitals Münsterligen wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und rasche Genesung.

  • Zeitungen

    Zeitungen liegen in den Privatstationen auf. Ansonsten sind Zeitungen am Kiosk des Café/Restaurants Verde erhältlich.

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube