Direkt zum Inhalt
Detail

Corona-Virus (COVID-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG 25.06.2020

Geschätzte Patientinnen und Patienten
Geschätzte Zuweiserinnen und Zuweiser
Geschätzte Besucherinnen und Besucher

Der Bundesrat hat seine Weisung am 27. Mai 2020 der aktuellen Situation angepasst. In der Spital Thurgau AG gilt aktuell und bis auf Weiteres der Regelbetrieb mit gewissen zusätzlichen Vorsichtsmassnahmen:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Das Krisenintreventionszentrum (KIZ) Thurgau bietet bei Sorgen, Ängsten und psychischer Belastung mit der Corona-Hotline Unterstützung.
  • Die öffentlichen Restaurants sind seit 6. Juni 2020 normal zugänglich, allerdings unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesrates.

 

Corona-Tests und Contact Tracing:

  • In den Kantonsspitälern Frauenfeld und Münsterlingen werden nach wie vor Personen mit Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Schnupfen) getestet.
  • Alle anderen Corona-Tests ohne Anzeichen von Symptomen ("vorsorglich", durch Hinweis via SwissCovid App etc.) werden durch die Hausärzte oder die Firma Misanto durchgeführt. Diese haben auch das nötige Testmaterial zur Verfügung.
  • Falls Sie weitere Fragen bezüglich Vorgehen oder Finanzierung der Corona-Tests haben, wenden Sie sich bitte an das BAG (Hotline 058 463 00 00) oder den Kantonsärztlichen Dienst des Kantons Thurgau (Hotline 058 345 34 40).


Betreffend der Besuchsregelung in den Betrieben der Spital Thurgau AG gilt Folgendes:

  • Konzentrieren Sie Besuche auf 2-3 Personen und max. 1h.
  • Wenn Sie Husten, Schnupfen oder Fieber haben verzichten Sie  BITTE auf einen persönlichen Besuch.
  • Halten Sie die allgemeinen Vorgaben des BAG "so schützen wir uns" jederzeit ein.
  • Als Spital-Gruppe haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber der gesamten Bevölkerung. Deshalb gilt bis auf Weiteres eine allgemeine Maskentragpflicht (chirurgische Masken) für sämtliche Patientinnen/Patienten, Angehörige und Mitarbeitende.
  • Für die Langzeitpflege (Pflegheim) der Klinik St. Katharinental gelten separate Besuchsregel.
  • Weitere Lockerungen werden laufend geprüft und dann kommuniziert.


Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Spital Thurgau AG


Neuer Chefarzt Klinik für Kinder und Jugendliche ab 1. Februar 2020

Per 1. Februar 2020 hat Prof. Dr. med. Peter Gessler (56) die Leitung der Klinik für Kinder und Jugendliche der Spital Thurgau übernommen. Er war bis Dezember 2019 Chefarzt der Kinderklinik Konstanz. Herr Gessler ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und für Intensivmedizin, verfügt über die Schwerpunkte Neonatologie, Kinder-Hämatologie und Onkologie und bildete sich in Schlafmedizin und pädiatrischer Intensivmedizin weiter.

News

Spital will Versorgung stärken und verbessern
Prof. Gessler arbeitete zwischen 1998 und 2006 bereits in der Schweiz, als stellvertretender Leitender Arzt in der Neonatologie der Kinderklinik am Berner Inselspital und als Oberarzt Intensivmedizin und Neonatologie am Uni-Kinderspital Zürich. Er studierte an der RWTH Aachen und an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und ist heute Titularprofessor an der Universität Zürich (UZH). Herr Gessler wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Kreuzlingen.

In enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kinder- und Hausärzten möchte die Spital Thurgau die Versorgung von Kindern und Jugendlichen an den beiden Standorten Münsterlingen und Frauenfeld stärken und verbessern. Einen besonderen Schwerpunkt setzt der Chefarzt gemeinsam mit den beiden Frauenkliniken auf die Versorgung von Mutter und Kind rund um die Geburt. Im Perinatalzentrum Thurgau arbeiten Hebammen, Geburtshelfer, Kinderkrankenpflegende und Kinderärzte in engem Austausch zusammen für eine optimale Behandlung der Schwangeren und der Neugeborenen. Daneben wird an beiden Standorten die Erreichbarkeit von Kinderärzten gestärkt für die Behandlung aller kranker Kinder und Jugendliche des Kantons Thurgau. In Ergänzung zum bisherigen Leistungsspektrum der Kinderklinik wird Prof. Gessler Kinder mit Blut- und Gefässerkrankungen, Gerinnungsstörungen sowie Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit Schlafstörungen behandeln (weitere Informationen zum Leistungsspektrum unter: www.stgag.ch/Klinik für Kinder und Jugendliche).

Im öffentlichen Vortrag „Fit fürs Leben – moderne Neugeborenen- und Säuglingsbetreuung und deren Bedeutung für das gesamte spätere Leben“ wird Prof. Dr. Peter Gessler am Montag, 8. Juni 2020 um 20:00 Uhr in der Aula des Kantonsspitals Münsterlingen verschiedene Aspekte der Kinderheilkunde im Kanton Thurgau vorstellen.


Prof. Dr. med. Peter Gessler

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube