Direkt zum Inhalt
Detail

Corona-Virus (COVID-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Aufgrund der aktuellen COVID-Situation gelten in der Spital Thurgau folgende Massnahmen:

  • An den Standorten Frauenfeld und Münsterlingen führen wir ab 1. Dezember 2021 bei allen stationär eintretenden Patientinnen und Patienten sowie bei gewissen ambulanten Eingriffen einen Corona-Test durch, unabhängig vom Zertifikatsstatus.
  • Besucherinnen und Besucher (Kinder >16 Jahren) von unseren Patientinnen und Patienten sind nur mit gültigem COVID-Zertifikat (geimpft, genesen oder getestet) zugelassen. Bringen Sie deshalb Ihr Zertifikat und Ihren Ausweis (ID oder Pass) zur Identifikation mit. Patientenbesuche ohne gültiges COVID-Zertifikat sind abgesehen von wenigen Ausnahmen nicht möglich. Wir bieten keine Tests für Besucherinnen und Besucher an. Nutzen Sie bei Bedarf die offiziellen Testangebote.
  • In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt eine allgemeine Maskenpflicht (medizinische Masken, Stoffmasken sind nicht erlaubt) für Personen ab 12 Jahren. Die Maskenpflicht gilt auch für geimpfte Personen. Besuchende mit einem Maskendispens müssen daher abgewiesen werden. In den Restaurants gilt das Schutzkonzept der Gastronomie.
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Für Impfungen gegen COVID-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
  • Weiterführende Informationen und Weisungen für Schwangere im Kantonsspital Frauenfeld und im Kantonsspital Münsterlingen

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau


Kantonsspital Frauenfeld Projekt "Horizont": Umbau Eingangshalle

News

Bis anhin hatte der Neubau Horizont nur wenige Berührungspunkte zum laufenden Spitalbetrieb, wodurch man relativ wenig von der Baustelle vernahm. Dies ändert sich mit dem bald anstehenden Umbau des Eingangsbereiches, den angrenzenden Bereichen sowie dem Restaurant. Die Umbaumassnahmen starten im Juni 2018 und dauern insgesamt rund ein Jahr, so dass der neue Eingangsbereich, das neue Restaurant und die weiteren Räume kurz vor bzw. zusammen mit dem Neubau Horizont in Betrieb genommen werden können.

In der nachfolgenden Abbildung des Erdgeschosses (Etage A) ist der aktuelle Stand der Planung mit Umbauperimeter/Baustelle, angedachten Verbindungswegen und nötigen Provisorien eingezeichnet.   

Dies bringt folgende wesentliche Veränderungen mit sich:

  • Der Baustellenperimeter wird mit Abschrankungen abgesperrt, wodurch es zu einer neuen Wegführung kommt.
  • Vor dem Haupteingang wird ein Restaurantprovisorium erstellt, welches ab dem 22. Juli zur Verfügung stehen wird.
  • Für die Toiletten-Anlagen wird ein Container-Provisorium hinter der Bushaltestelle vor dem Haupteingang errichtet.
  • Die Etage B wird nicht mehr über die heutige Treppe in der Eingangshalle zugänglich sein.   
  • Ebenfalls wird die Treppe bei  den Liften im Geschoss A für einen kurzen Zeitraum abgesperrt werden. Der Zugang zu den Obergeschossen wird signalisiert.
  • Die Eingangshalle wird auch im heute offenen Bereich der Etage B mit einer Bauwand abgeschlossen werden.  

Diese Bauarbeiten bringen einige Einschränkungen mit sich welche sich jedoch bereits in einem Jahr, in Form einer komplett neuen Eingangshalle sowie einem modernen Restaurant auszahlen werden!


Durch Klick vergrössern

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcam