Direkt zum Inhalt
Zentrale Psychiatrische Gutachtenstelle

Corona-Virus (CoVid-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten
Geschätzte Zuweiserinnen und Zuweiser
Geschätzte Besucherinnen und Besucher

Der Bundesrat hat am 16. und 17. März 2020 in seiner Verordnung folgende Weisung erlassen: «Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler und Kliniken, Arztpraxen und Zahnarztpraxen müssen auf nicht dringend angezeigte medizinische Eingriffe und Therapien verzichten.»  Wir, alle Spitäler, Kliniken und Leistungserbringer im Kanton Thurgau müssen diese Verordnung im Interesse der Patientinnen und Patienten sorgfältig und zweckmässig umsetzen.

  • In den Kantonsspitälern Münsterlingen und Frauenfeld fahren wir ab Mittwoch, 18. März 2020 alle nicht dringenden Operationen und stationäre Behandlungen auf null herunter. Dringende stationäre Behandlungen und Notfälle werden natürlich durchgeführt. Über die Dringlichkeit Ihres Termins entscheidet (im Rahmen der Vorgaben des Bundes und des Kantons Thurgau) Ihr behandelnder Spitalarzt oder -ärztin.
  • Dringende ambulante Behandlungen (Bestrahlungen, Therapien, Diagnostik etc.) bleiben weiterhin gewährleistet. Diese Patienten werden so konsequent wie möglich von Notfallpatienten getrennt.
  • Ambulante radiologische Diagnostik wird verstärkt in den Radiologie-Praxen den Radiologien Nordost, Radiologie Institut Weinfelden, oder der Radiologie am Bahnhof, Frauenfeld stattfinden. Die Praxen bleiben weiterhin zur ambulanten Versorgung geöffnet (keine Mammografien im Rahmen des Früherkennungsprogrammes).
  • Wir bitten unsere Zuweiserinnen und Zuweiser sowie unsere Patientinnen und Patienten um Verständnis, wenn geplante Eingriffe, Behandlungen und Arzttermine abgesagt oder verschoben werden müssen.
  • Alle Spitäler, Kliniken und Gesundheitsfachpersonen arbeiten in der aktuellen Situation eng und partnerschaftlich zusammen, um die Patientenversorgung auch in der aktuellen ausserordentlichen Lage bestmöglich zu gewährleisten.
  • In sämtlichen Betrieben der Spital Thurgau (Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen, Psychiatrische Dienste Thurgau und Klinik St. Katharinental) gilt bis auf Weiteres ein Besuchsverbot. Ausgenommen sind Besucher von Patientinnen und Patienten in ausserordentlichen Situationen wie zum Beispiel Eltern von hospitalisierten Kindern, Partner von Gebärenden oder nahe Angehörige von Personen an ihrem Lebensende. Es werden Zutrittskontrollen durchgeführt!
  • Das Krisenintreventionszentrum (KIZ) Thurgau bietet bei Sorgen, Ängsten und psychischer Belastung mit der Corona-Hotline Unterstützung. Zum Angebot
  • Öffentliche Veranstaltungen und Kurse werden bis auf Weiteren nicht durchgeführt.


Mit diesen Massnahmen konzentrieren wir all unsere personellen und materiellen Ressourcen auf die Triage und Betreuung der erwarteten CoVid-19 Patientinnen und Patienten. Wir bitten Sie um Verständnis und danken herzlich für Ihre Kooperation.

Spital Thurgau AG


Zentrale Psychiatrische Gutachtenstelle

Der Bedarf an psychiatrischen Gutachten hat in den vergangenen Jahren sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht stetig zugenommen.

Für diese Auftraggeber arbeiten wir

  • Staatsanwaltschaft
  • Gerichte
  • Jugendanwaltschaft
  • Zivilbehörden
  • Sozialversicherungen (IV, SUVA, etc.)

Kosten

Die Vergütung von Gutachten für Zivilbehörden, IV oder SUVA basiert auf dem Tarifsystem TARMED. Bei besonders hohem Umfang erfolgt in begründeten Fällen in Absprache mit dem Auftraggeber die Abrechnung gemäss TARMED Kategorie E nach Stundenaufwand.

Die strafrechtlichen Gutachten oder Gutachten für Gerichte werden in Anlehnung an TARMED Kategorie E nach Stundenaufwand in Rechnung gestellt. Wünscht der Auftraggeber eine Erledigung innerhalb einer Frist unter 2 Monaten (z.B. zeitlich drängende fokale Risikoeinschätzung) wird bei termingerechter Lieferung ein Expresszuschlag von 10% erhoben.

Sie erhalten für strafrechtliche Gutachtenaufträge eine Eingangsbestätigung mit einer Abschätzung des voraussichtlichen Aufwandes.

Medizinisch-technische Leistungen werden mit den entsprechenden Tarifen nach Aufwand verrechnet. Über eventuelle Zusatzkosten wird der Auftraggeber vorab informiert.

Die Fachstelle Gutachten und Jugendforensik hat eigene und ggf. davon abweichende Tarife.

Fristen

Die Fristen für die Erstellung von Gutachten hängen von der Dringlichkeit, der Verfügbarkeit der Exploranden, dem Umfang der Akten und den Ressourcen der Gutachter ab. Der jeweilige Zeitrahmen wird deshalb mit den Auftraggebern individuell vereinbart.

Anmeldung

Senden Sie Ihre schriftlichen Gutachtenaufträge bitte an:

Sekretariat der Zentralen Psychiatrischen Gutachtenstelle
Nathalie Cina
Seeblickstrasse 3

8596 Münsterlingen

Für telefonische Auskünfte, Termin- und Fristvereinbarungen steht Ihnen Ingo Pude
(Tel. 071 686 40 19) zur Verfügung.

Leitung

Ingo Pude, dipl. Arzt
Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie
Forensische Psychiatrie und Psychotherapie FMH
Tel. +41 (0)71 686 41 41
Tel. direkt +41 (0)71 686 40 19
ingo.pudestgagch

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube