Direkt zum Inhalt
Bauchspeicheldrüse

Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse ist eine grosse Drüse, hinter dem Magen gelegen, welche Verdauungssaft produziert. Verteilt in der Drüse liegen kleine Zellnester, welche das lebenswichtige Insulin produzieren.

Die Bauchspeicheldrüse kann durch akute und chronische Entzündungen, gut- und bösartige Tumoren und durch hormonproduzierende Tumoren geschädigt werden. Die Behandlung der meisten dieser Leiden erfordert eine operative Therapie. Unser Chefarzt, Prof. M. Röthlin, hat sich seit 1986 mit der Behandlung dieser Leiden beschäftigt und über dieses Thema geforscht und publiziert. Diese zum Teil sehr komplexen Operationen erfordern sehr grosse Erfahrung und wir sind stolz, dass das Kantonsspital Münsterlingen zu den Zentren in Schweiz zählt, die am meisten derartige Operationen durchführen.
Aufgrund unserer am Universitätsspital Zürich durchgeführten Untersuchungen haben wir ein interdisziplinäres Behandlungskonzept für den Krebs der Bauchspeicheldrüse erarbeitet, in welchem die neuesten Methoden der Diagnosestellung (Erfassung der Krebsausdehnung) und operativen Behandlung integriert sind. So können mit der diagnostischen Spiegelung und laparoskopischen Sonographie unnötige Operationen verhindert werden. Einige der Operationen können durch kleine Röhrchen, laparoskopisch, durchgeführt werden.

Das selbe gilt für die Behandlung der hormonproduzierenden Tumoren. Diese kleinen, häufig unter einem Zentimeter messenden Knoten produzieren z.B. Insulin im Überfluss und führen damit zur Unterzuckerung. Wegen ihrer geringen Grösse sind sie schwierig zu finden auch während der Operation. Während der Laparoskopie wird diese Lokalisation mittels einer von Prof. Röthlin mitentwickelten Ultraschallsonde durchgeführt, welche direkt auf das Organ gelegt werden kann. (Ultraschallbild) Laparoskopisch oder offen chirurgisch werden die Tumoren ausgeschält oder mit etwas umliegendem Drüsengewebe entfernt.

Die Behandlung von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse erfordert grosse Erfahrung und Kenntnis der verschiedenen, auch nicht-chirurgischen Therapiemöglichkeiten. Unser Spital bietet auch hier eine interdisziplinär abgestimmte Palette von Therapien an, welche durch gemeinsame Besprechungen der betroffenen Spezialisten zum Besten des Patienten individuell ausgewählt und kombiniert werden. Nicht unwesentlich ist für diese Patienten auch die Möglichkeit einer intensivmedizinischen Behandlung auf dem neuesten technischen und wissenschaftlichen Stand.

In schweren Fällen muss das abgestorbene Gewebe der Bauchspeicheldrüse nachträglich entfernt werden. Dies kann in geeigneten Fällen laparoskopisch vorgenommen werden.

add personappointmentattachmentaudiogaleriedescriptiondocumentsE-MailemergencytypefaxhostinfolinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimewebcamyoutubebabyconstructiondepartmentdoctoreventjobunternehmenvisitor