Direkt zum Inhalt
Varizen

Varizen

Varizen sind Krampfadern der Beine, dabei kommt es zu einer krankhaften Erweiterung des oberflächlichen Venensystems. Das tiefe Venensystem ist dabei nicht betroffen.

Eine zentrale Rolle bei der Entstehung von Krampfadern spielen die Venenklappen, die verhindern sollten, dass das Blut in die Peripherie zurückfliessen kann. Sind diese Klappen nun nicht mehr funktionstüchtig, so entsteht im oberflächlichen Venensystem des Beines ein chronischer Überdruck. Dies führt dann einerseits zur Aussackung dieser Venen, andererseits kann es zu Hautveränderungen, sogar zu Beingeschwüren kommen.

Ziel der Varizenchirurgie ist es, die krankhaft veränderten Venenabschnitte des oberflächlichen Systems zu entfernen. Voraussetzung dazu ist, dass das tiefe Venensystem durchgängig ist und somit das Blut abfliessen kann. Dies kann durch geeignete Tests problemlos festgestellt werden. Bei der Operation werden durch kleine Schnitte die betroffenen Venenabschnitte entfernt. Dem kosmetischen Aspekt wird durch Minischnitte Rechnung getragen, wobei dann die Seitenäste mit speziellen Häkchen entfernt werden. Im Idealfall sind diese Narben dann fast unsichtbar. Bei guter Operationstechnik kommt es höchst selten zum erneuten Auftreten von Krampfadern.

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube