Direkt zum Inhalt
Endoskopische Endokrine Chirurgie

Endoskopische Endokrine Chirurgie

Unter endoskopischer Chirurgie versteht sich die Durchführung der herkömmlichen Eingriffe über minimalste Zugänge unter Verwendung von kleinen Schnitten und Röhrchen, durch welche feine Instrumente und eine Kamera in den Körper eingeführt werden.

Die Operationen erfolgen dabei über den Bildschirm. Am häufigsten wird diese Technik heute im Bauchraum angewandt (Laparoskopie). Endokrine Drüsen (d.h. Hormondrüsen), die im Bauchraum mit diesem Verfahren operiert werden können, sind die Bauchspeicheldrüse und die Nebennieren. Gutartige, aber durch Hormonproduktion Symptome erzeugende Geschwulste dieser Drüsen können so entfernt werden, ohne einen grossen Schnitt im Bauch. Im Bereich der Schilddrüse und der Nebenschilddrüsen besteht nicht wie im Bauchraum eine vorbestehende Höhle. Trotzdem ist es möglich durch vorsichtige Präparation und Einblasen von CO2 eine Höhle zu bilden, in der diese Drüsen dargestellt und operiert werden können. Dieses Vorgehen ist aber in der Regel gutartigen Erkrankungen vorbehalten und nur in ausgewählten Fällen anwendbar. Seit letztem Jahr können wir unseren Patienten diese speziell von uns erlernten Techniken an unserer Klinik auch anbieten.

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube