Direkt zum Inhalt
Vorsorgeuntersuchung der Brust

Corona-Virus (CoVid-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten
Geschätzte Zuweiserinnen und Zuweiser
Geschätzte Besucherinnen und Besucher

Der Bundesrat hat am 16. und 17. März 2020 in seiner Verordnung folgende Weisung erlassen: «Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler und Kliniken, Arztpraxen und Zahnarztpraxen müssen auf nicht dringend angezeigte medizinische Eingriffe und Therapien verzichten.»  Wir, alle Spitäler, Kliniken und Leistungserbringer im Kanton Thurgau müssen diese Verordnung im Interesse der Patientinnen und Patienten sorgfältig und zweckmässig umsetzen.

  • In den Kantonsspitälern Münsterlingen und Frauenfeld fahren wir ab Mittwoch, 18. März 2020 alle nicht dringenden Operationen und stationäre Behandlungen auf null herunter. Dringende stationäre Behandlungen und Notfälle werden natürlich durchgeführt. Über die Dringlichkeit Ihres Termins entscheidet (im Rahmen der Vorgaben des Bundes und des Kantons Thurgau) Ihr behandelnder Spitalarzt oder -ärztin.
  • Dringende ambulante Behandlungen (Bestrahlungen, Therapien, Diagnostik etc.) bleiben weiterhin gewährleistet. Diese Patienten werden so konsequent wie möglich von Notfallpatienten getrennt.
  • Ambulante radiologische Diagnostik wird verstärkt in den Radiologie-Praxen den Radiologien Nordost, Radiologie Institut Weinfelden, oder der Radiologie am Bahnhof, Frauenfeld stattfinden. Die Praxen bleiben weiterhin zur ambulanten Versorgung geöffnet (keine Mammografien im Rahmen des Früherkennungsprogrammes).
  • Wir bitten unsere Zuweiserinnen und Zuweiser sowie unsere Patientinnen und Patienten um Verständnis, wenn geplante Eingriffe, Behandlungen und Arzttermine abgesagt oder verschoben werden müssen.
  • Alle Spitäler, Kliniken und Gesundheitsfachpersonen arbeiten in der aktuellen Situation eng und partnerschaftlich zusammen, um die Patientenversorgung auch in der aktuellen ausserordentlichen Lage bestmöglich zu gewährleisten.
  • In sämtlichen Betrieben der Spital Thurgau (Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen, Psychiatrische Dienste Thurgau und Klinik St. Katharinental) gilt bis auf Weiteres ein Besuchsverbot. Ausgenommen sind Besucher von Patientinnen und Patienten in ausserordentlichen Situationen wie zum Beispiel Eltern von hospitalisierten Kindern, Partner von Gebärenden oder nahe Angehörige von Personen an ihrem Lebensende. Es werden Zutrittskontrollen durchgeführt!
  • Das Krisenintreventionszentrum (KIZ) Thurgau bietet bei Sorgen, Ängsten und psychischer Belastung mit der Corona-Hotline Unterstützung. Zum Angebot
  • Öffentliche Veranstaltungen und Kurse werden bis auf Weiteren nicht durchgeführt.


Mit diesen Massnahmen konzentrieren wir all unsere personellen und materiellen Ressourcen auf die Triage und Betreuung der erwarteten CoVid-19 Patientinnen und Patienten. Wir bitten Sie um Verständnis und danken herzlich für Ihre Kooperation.

Spital Thurgau AG


Vorsorgeuntersuchung der Brust

Im Kampf gegen den Brustkrebs zählt die Früherkennung zur wichtigsten Massnahme. Je früher ein Brustkrebs erkannt wird, desto besser ist die Prognose.

Ab dem 50. Lebensjahr sollte routinemässig alle 2 Jahre eine Mammographie im Rahmen des kantonalen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms Thurgau durchgeführt werden. Mit dieser Mammographie können auch nicht tastbare Tumore frühzeitig erkannt werden.

Wenn Sie zwischen 50 und 70 Jahre alt sind, erhalten Sie vom Brustkrebs-Früherkennungsprogramm Ihres Kantons alle zwei Jahre eine persönlich an Sie adressierte Einladung zur Erstellung einer Mammographie. Wir unterstützen dieses Programm und möchten Sie anregen, diese Gelegenheit zu nützen.

  • Krebs zeigt im Anfangsstadium keine Symptome
  • Der Zeitaufwand und die Kosten sind gering
  • Brustkrebs kann geheilt und die Überlebenschancen können verbessert werden - durch frühzeitiges Erkennen und Behandeln

Brustkrebs-Früherkennungsprogramm des Kanton Thurgau

Zur persönlichen Vorsorge gehört zunächst die Betrachtung der Brust und das Feststellen von Veränderungen wie:

  • Eingezogene oder nach innen gerichtete Brustwarzen
  • Entzündung einer Brustwarze oder des Warzenhofs
  • Farbliche oder strukturelle Veränderungen der Haut
  • Ein neu aufgetretener Grössenunterschied oder Verhärtungen
  • Aus der Brustwarze austretende Sekrete
  • Ungewohnte Schmerzen

Zur Sicherheit sollte die Herkunft dieser Symptome von einem Arzt abgeklärt werden, wenn auch nur in seltenen Fällen eine Krebserkrankung die Ursache ist.

Das häufigste Brustkrebssymptom ist ein tastbarer, meist schmerzloser Knoten. Je besser eine Frau ihre Brust durch regelmässiges Abtasten kennt, desto eher spürt sie einen Tumor in einem frühen Stadium.

Untersuchung der Brust

Für die Selbstuntersuchung der Brust sind die Tage nach der Monatsblutung besonders geeignet. Frauen ohne Periode wählen am besten einen fixen Tag im Monat aus. Etwa in jährlichen Abständen sollte ein erfahrener Arzt ebenfalls die Brust abtasten.

Eine zusätzliche Mammographie wird bei Unregelmässigkeiten der Brustbeschaffenheit gemacht. Ab dem 50. Lebensjahr sollte routinemässig alle 2 Jahre eine Mammographie durchgeführt werden. In der Mammographie können auch nicht tastbare Tumore erkannt werden.

Eine Ultraschall-Untersuchung liefert in vielen Fällen ergänzende Hinweise.

Korrektes Abtasten der Brust

Die Informationsbroschüre der Krebsliga Schweiz zeigt Ihnen das richtige Vorgehen beim Abtasten der Brust. Durch Anklicken des entsprechenden Link auf der rechten Seite gelangen Sie direkt zu den Informationen.

Als erste Gesundheitsunternehmung der Ostschweiz bietet das Brustzentrum Thurgau Interessierten auch Kurse zur Selbstuntersuchung der Brust an. Die Breast-Care Nurses nehmen Ihre Terminanfragen gerne telefonisch entgegen (Link zu Inhalt Selbstuntersuchung der Brust).

Unsere Brustpflegexpertinnen stehen Ihnen sehr gerne telefonisch oder auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

https://www.stgag.ch/fachbereiche/brustzentrum-thurgau/ueber-uns/team/

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube