Direkt zum Inhalt
Psychoonkologische Begleitung und Entlastung

Corona-Virus (CoVid-19): Aktuelle Informationen und Weisungen der Spital Thurgau AG

Geschätzte Patientinnen und Patienten, Zuweiserinnen und Zuweiser, Besucherinnen und Besucher

Die Spital Thurgau AG verfolgt die Entwicklung der CoVid-19 Situation sehr genau. Die Schutzmassnahmen im Spital werden, in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Gesundheitsbehörden, soweit nötig rasch und stufenweise angepasst.

Aufgrund der aktuellen CoVid-19-Situation gilt folgendes:

  • Patientinnen und Patienten sind in unseren Spitälern sicher vor einer Ansteckung geschützt. Dazu nehmen selbstverständlich auch wir grosse Zusatzaufwände gerne in Kauf – Ihre Sicherheit geht vor. In sämtlichen Gebäuden der Spital Thurgau gilt Maskenpflicht (chirurgische Masken).
  • Wir bieten das volle medizinische Spektrum an. Sämtliche ambulante und stationäre Behandlungen, Sprechstunden, Therapien und Beratungen, auch die nicht-dringlichen, werden wie gewohnt durchgeführt. Die öffentlichen Apotheken haben zu den regulären Zeiten geöffnet. Notfälle werden selbstverständlich ohne Einschränkungen jederzeit behandelt.
  • Patientinnen und Patienten mit geplantem stationären Aufenthalt bitten wir, bei Eintritt ihren Corona-Impfnachweis mit zu bringen, falls vorhanden.
  • Pro Patientin/Patient ist der Besuch einer Person pro Tag möglich. Achtung: auf den Intensivstationen der beiden Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen, in den Psychiatrischen Diensten sowie in der Klinik St. Katharinental sind die Besuche mit dem Behandlungsteam abzusprechen.
  • Wir empfehlen Ihnen, vor einem ambulanten Termin oder einem Patientenbesuch einen Schnelltest durchführen zu lassen oder von der Möglichkeit eines Selbsttests Gebrauch zu machen. Damit tragen Sie aktiv zum Schutz der anderen Patientinnen/Patienten und unseren Mitarbeitenden bei.
  • Informationen und Anmeldung zum CoVid19-Antigen-Schnelltest finden Sie unter www.campusapotheke-tg.ch und www.horizont-apotheke.ch 
  • Für Impfungen gegen Covid-19 verweisen wir auf die kantonalen Impfzentren.
     

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
Spital Thurgau AG


Psychoonkologische Begleitung und Entlastung

Krebs ist eine Krankheit, die die Betroffenen und Angehörige im Innersten erschüttern kann. Oft kommt die Diagnose Krebs sehr plötzlich und trifft die Patient*innen unvermittelt. Ganz plötzlich verändert sich das gesamte Leben der Betroffenen und auch das ihres Umfeldes.

Die Erkrankung und die verschiedenen Therapien sind häufig eine grosse physische und psychische Belastung.

Um unsere Patient*innen nicht nur medizinisch, sondern ganzheitlich als Mensch mit individuellen seelischen Bedürfnissen zu begleiten, beschäftigt sich die Psychoonkologie mit eben diesen psychischen und sozialen Belastungen bei einer Tumorerkrankung.

Im Kantonsspital Münsterlingen und im Kantonsspital Frauenfeld beraten unsere Psychoonkolog*innen Menschen mit Krebs ambulant und stationär (in einer psychoonkologischen Sprechstunde). Das Angebot richtet sich ebenso an Angehörige. Je nach Bedarf bieten wir Einzel-, Paar- oder Familiengespräche an, sowie die Vermittlung von unterschiedlichen Entspannungsverfahren.

Eine geschützte und vertrauensvolle Atmosphäre ist uns besonders wichtig. Selbstverständlich unterliegen unsere Psychoonkolog*innen der Schweigepflicht. Es gibt keine Vorgaben, mit welchen Themen sich Betroffene an uns wenden. Häufig gibt es konkrete Fragen zu Ängsten, der Behandlung, der Krankheitsverarbeitung- und Bewältigung, zu Stimmungsschwankungen, Entscheidungen, Lebensplanung, Beziehungsfragen und Vieles mehr. Die Gespräche dienen dabei in erster Linie als Orientierungshilfe und Entlastung.

appointmentaudiogaleriebabyconstructiondepartmentdescriptiondoctordocumentsE-MailemergencyeventtypehostjoblinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimeunternehmenvisitorwebcamyoutube