Schriftgrösse

Verhalten im Notfall

Im Falle eines akuten Notfalls kontaktieren Sie direkt den Rettungsdienst über die Notrufnummer 144.

Bitte bereiten Sie die Beantwortung folgender Fragen vor:

Wer?

Wer ruft an?
Name und Telefonnummer für allfälligen Rückruf

Was?

Was ist passiert? Kurze Beschreibung

Wo?

Wo ist der Patient? Ort. Strasse. Hausnummer.
Ist der Einsatzort gut zugänglich?

Wie?



Wie geht es dem Patienten? lst er bewusstlos? Kann er sprechen?
Atmet er? Spüren Sie den Puls?
Sind Verletzungen sichtbar?
Gibt es weitere Patienten, die eine Spitalbehandlung benötigen?

Wann?

Wann ist es passiert?

Weiteres?

Hatte der Patient bereits eine ähnliche Situation?
Nimmt der Patient Medikamente?

Bei Unfällen:  
 

besondere Gefahren, eingeklemmte Personen, Rauchentwicklung, herunterhängende Elektroleitungen, Kennziffer bei Gefahrenguttransporten, ausgelaufene, unbekannte Flüssigkeiten, Ein- und Absturzgefahr?

Und nach dem Aufgebot der Rettungskräfte?

  • Bewahren Sie Ruhe und erwarten Sie das Eintreffen des Rettungsdienstes (nach Möglichkeit eine Person zum Einweisen der Ambulanz platzieren)
  • Patienten überwachen
  • Patienten vor Witterung schützen
  • Bei Bewusstlosigkeit, Schock sowie Verletzungen von Kopf, Brust und Bauch dem Patienten nichts zu trinken geben
  • Unnötige Umlagerungen des Patienten vermeiden.

Weitere wichtige Notfallnummern

Rettungsdienst/Notruf   144
Rega   1414
Toxikologisches Institut (Vergiftungen)   145
Polizei   117
Feuerwehr   118
Dargebotene Hand   143
Telefonhilfe für Kinder und Jugendliche   147

Sämtliche Einsätze des Rettungsdienstes der Spital Thurgau werden von der Sanitätsnotrufzentrale 144 (SNZ) disponiert. Die Einsätze werden unterteilt in Primär und Sekundär Einsätze, sowie in verschiedenen Dringlichkeitsstufen.

Link SNZ 144



© 2017 Spital Thurgau AG  |  Impressum & Disclaimer