Direkt zum Inhalt
Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Sie haben bei uns die Gelegenheit, Ihre Kinder in unseren firmeneigenen Kindertagesstätten (Kitas) in Frauenfeld (Beo) und Münsterlingen (Möwe) betreuen zu lassen.

Interessiert an unserem Angebot? Dann melden Sie sich gerne direkt bei den Krippenleitungen oder schauen Sie während der Öffnungszeiten ganz einfach persönlich vorbei, nachdem Sie sich bitte kurz telefonisch angekündigt haben. Alle relevanten Unterlagen und eine persönliche Beratung erhalten Sie gerne direkt vor Ort.

  • Frauenfeld

    Kurzportrait

    • Unser Leitgedanke ist die Förderung der körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Entwicklung der Kinder
    • Wir richten unsere Betriebsführung nach den Bedürfnissen der Kinder und verstehen uns immer als Ergänzung zur Familie
    • Betreuung von bis zu 20 Kindern
    • Für Kinder von 2 Monaten bis zum 3. Schuljahr (davon maximal 6 Kinder unter 12 Monate)
    • Einteilung in drei altersgemischte Kleingruppen mit bis zu 10 Kinder
    • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6.30 - 18.30 Uhr
    • Die Kita bleibt an den gesetzlichen Feiertagen sowie zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen

    Betriebsführung

    Die Arbeit in der Kita Beo erfolgt unter Beachtung des aktuell gültigen Reglements, der Betreuungsvereinbarung sowie den neusten fachlichen Erkenntnissen der Pädagogik.

    Kontakt

    Kantonsspital Frauenfeld
    Simone Witschi, Kindertagesstätte Beo
    CH-8501 Frauenfeld
    Tel. +41 52 723 80 19, simone.witschistgagch

    Eintauchen in die Welt von Beo - Kita Kantonsspital Frauenfeld
    Wenn die Kinder in die Kita kommen, ist es meist das erste Mal, dass sie die sichere und vertraute Umgebung ihres Zuhauses verlassen. Ein grosser Schritt! Zum ersten Mal vertrauen die Eltern ihre Kinder anderen Menschen an, übergeben diesen den Auftrag, sich täglich für einige Stunden um sie zu kümmern, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu ihrem Lernen und Wachsen beizutragen. Es ist ein wunderbarer Schritt, da er den Eltern viel Eigenständigkeit ermöglicht und den Kindern die Chance bietet, sich in einem geschützten Rahmen sozial zu entwickeln. Sie können dort von Gleichaltrigen lernen und mit ihnen spielen, toben, basteln, singen, malen und die Welt erkunden.

  • Münsterlingen

    Kurzportrait

    • Kindertagesstätte mit professioneller familienergänzender Ganz- und Halbtagesbetreuung
    • Mindestbetreuungszeit: 2 Tage pro Woche
    • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 06.30 Uhr bis 18.30 Uhr
    • Für Kinder von drei Monaten bis zum Eintritt in die Schule
    • Für Kinder, deren Eltern in der Spital Thurgau arbeiten
    • Lehrbetrieb für Fachfrau/Fachmann Betreuung, Fachrichtung Kinderbetreuung

    Pädagogisches Konzept

    Unser Erziehungsstil ist partnerschaftlich.

    Sozialpädagogische Grundsätze

    1. Wir begreifen die Kinder als individuelle Persönlichkeiten und nehmen sie ernst.
    2. Wir fördern die Entwicklung der Selbständigkeit und der Selbstbestimmung.
    3. Wir begleiten die Persönlichkeitsentwicklung indem wir Erfahrungen in verschiedensten Erprobungsfeldern ermöglichen.
    4. Wir ermutigen die Kinder, ihre Bedürfnisse und Interessen wahrzunehmen und dafür einzustehen. Wir begleiten sie auf dem Weg, Verantwortung für sich und auch für andere zu übernehmen.
    5. Wir fördern die Ausdrucksfähigkeit, indem wir vielfältigen Ausdrucksformen wie Geschichten, Bildern und Bewegung Platz geben. Wir bieten die Möglichkeit zum kreativen Gestalten durch Anregung und Bereitstellen unterschiedlichster Materialien. Wir akzeptieren dabei die Verschiedenheit der Kinder in ihren Ausdrucksformen und bewerten sie nicht. Entscheidend ist das Ausprobieren, das Wiederholen, das Auflösen und das Wieder-neu-beginnen.
    6. Wir fördern die soziale und emotionale Kompetenz. Wir begleiten die Kinder beim Kennenlernen eigener und fremder Gefühle. Wir unterstützen sie darin, konstruktiv damit umzugehen.
    7. Wir begleiten Konfliktsituationen aufmerksam beobachtend und abwartend. Wir legen grossen Wert darauf, dass die Kinder die Möglichkeit haben, selber Konfliktlösungen zu finden. Bei Bedarf unterstützen wir die Kinder zurückhaltend in diesem Prozess.
    8. Wir schaffen Bedingungen, die den Kindern Gelegenheit bieten, alle Sinne zu entfalten. Wir ermöglichen Erfahrungen mit „Kopf Herz und Hand“.
    9. Wir gestalten die Rahmenbedingungen fördernd: Die Raumgestaltung der Gruppenzimmer schafft Atmosphäre, regt zum Handeln an und fördert kindliches Wohlbefinden, Kommunikation und ästhetische Erfahrungen. Kinderräume bieten Animation und Anregung, setzen Grenzen und fordern Disziplin. Wir Erzieherinnen sind Partner und geben den Kindern die Möglichkeit, sich selbst zu betätigen, eigene Erfahrungen zu machen und wir begleiten die Kinder auf ihren Forschungsreisen. Die Gruppe ist für die pädagogische Arbeit von immenser Bedeutung. Nur in der Gruppe können Kinder soziale Erfahrungen machen, sich mit anderen messen, von anderen lernen, Toleranz und Solidarität üben.

    Regeln, Abmachungen

    • täglich Freispiel, Spaziergang oder geführte Aktivität im Freien, wenn immer möglich auch bei schlechtem Wetter (Umwelt erforschen)
    • austoben, bewegen als Schwerpunkt im Tagesablauf
    • Kratzer und schmutzige Kleider gehören zum Kinderalltag
    • Fingerverse, Singspiele, Lieder und Geschichten sind Bestandteile unserer täglichen Arbeit mit den Kindern
    • alle Kinder sind gleichwertig (kein Bevorzugen oder Benachteiligen)
    • reflektierter Umgang mit Erziehungszielen

    Arbeitsablauf und Organisation

    Das Kinderhaus führt drei altersgemischte Gruppen: "Rägäbogä", "Sternschnuppe" und "Sunneschy". Jede Gruppe wird von einer diplomierten Kleinkinderzieherin, bzw. von einer Person mit einer gleichwertigen, vom Verband Kindertagesstätten der Schweiz (KiTaS) anerkannten Ausbildung geleitet. Jeweils eine Praktikantin und die Lernende unterstützen die Gruppenleiterin.

    Gestaltung des Alltags

    Der strukturierte Tagesablauf hilft den Kindern, sich im Kinderhaus Möwe und auch in einer sich oft unterschiedlich zusammensetzenden Kindergruppe zurecht zu finden. Grundsätzlich orientiert sich unser Alltag aber auch an den individuellen Bedürfnissen der Kinder. Im Kinderhaus Möwe essen wir gemeinsam Z'mittag und Z'vieri. Auf Wunsch wird den Kindern auch ein Frühstück angeboten. Als kleine Zwischenverpflegung erhalten die Kinder Früchte. Schwerpunkt des Tagesablaufs ist das Freispiel. Aber auch geführte Aktivitäten haben ihren festen Platz. Ausserdem dürfen und sollen die Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben. Hie und da unternehmen wir spezielle Ausflüge mit den Kindern. Rituale begleiten uns bei der täglichen Arbeit (z.B. vor den Mahlzeiten, vor dem Mittagsschlaf) und bei besonderen Anlässen (z.B. Geburtstag, Abschied).

    Begleitung und Förderung der Kinder

    Wir begleiten und fördern die Kinder nach unseren sozialpädagogischen Grundsätzen. Die Betreuerinnen sind auf Wunsch der Kinder Spielpartnerinnen oder Beobachterinnen. Bei Bedarf geben sie Impulse. Kinder haben aber auch Rückzugmöglichkeiten um ungestört und unbeobachtet zu spielen.

    Grundbedürfnisse

    Ernährung
    Das Essen wird von der Spitalküche zubereitet. Wir legen Wert auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Wir bieten ungezuckerten Tee oder Wasser an, bei speziellen Gelegenheiten auch Apfelsaft oder Sirup. Auch zwischen den Mahlzeiten dürfen die Kinder ihren Durst stillen. Vor dem Essen singen wir, die Mahlzeit beginnen wir gemeinsam. Die Kinder kosten von allem. Was sie nicht gerne haben, müssen sie nicht essen. Die Menge des Essens bestimmen sie selbst. Wir vermitteln einfache Tischregeln und sorgen für deren Einhaltung. Wir unterstützen das Gebrauchen von Messer und Gabel. Das Kleinkind darf das Essen erforschen und auch mit seinen Händen berühren. Um die Gemeinschaft zu fördern, nutzen wir die Zeit, um bei gemütlicher Atmosphäre zu plaudern. Babys können von ihren Müttern bei uns gestillt werden.

    Körperpflege
    Wir räumen der Körperpflege genügend Zeit ein. Das Kind soll Freude am Zähne putzen, Hände und Gesicht waschen, Kämmen, Eincrèmen, Wickeln, "Häfele" oder am Gang auf die Toilette haben. Wir freuen uns mit den Kindern an der wachsenden Selbständigkeit bei der Körperpflege und unterstützen diese mit motivierender Kontrolle. Pflegevorgänge begleiten wir sprachlich, ebenso benennen wir Körperteile und Pflegemittel. Das Kind darf durch das Kennenlernen und Wahrnehmen des eigenen Körpers ein natürliches Verhältnis dazu entwickeln. Die Wickel- und Topfzeiten passen wir dem Rhythmus jedes einzelnen Kindes an. Der Beginn der Sauberkeitserziehung bestimmt jedes Kind selber. Es wird dabei in angstfreier Atmosphäre von uns unterstützt.

    Schlafen
    Mittagsruhe ist von ca. 12.00-13.30 Uhr. Die Babys schlafen in der Regel in Bettchen, die grösseren Kinder auf Matratzen. Wer von zu Hause nicht mehr gewohnt ist an einen Mittagsschlaf, darf einer anderen ruhigen Beschäftigung nachgehen. Zum Schlafen dürfen die Kinder persönliche Gegenstände wie Nuggi, Nuschi oder Plüschtier mitnehmen. Vor dem Einschlafen dürfen die Kinder nach Wunsch ein Bilderbuch anschauen oder eine beruhigende Musikkassette hören. Bei Bedarf schenken wir dem Kind individuelle Zärtlichkeiten, bis es einschläft. Das Aufstehen gestaltet sich individuell und behutsam. Die Kinder können sich auch ausserhalb der Ruhezeiten zurückziehen und ausruhen. Die Babys verfügen über einen separaten Schlafraum mit beruhigender Atmosphäre. Wir schenken dem eigenen Rhythmus jedes Kindes grosse Achtung und respektieren das persönliche Einschlafritual.

    Anforderungen an das Team/Reflexion

    Um die Professionalität, die Sorgfalt und das Verantwortungsbewusstsein bei der pädagogischen Arbeit zu garantieren, werden im Kinderhaus Möwe nur diplomierte Kleinkinderzieherinnen oder Mitarbeiterinnen mit gleichwertiger, vom KiTaS anerkannter Ausbildung als Gruppenleiterinnen eingestellt. Qualitätsmanagement, regelmässige Teamsitzungen, Einzelgespräche sowie die jährliche Qualfikation fördern die Teamarbeit.

    Administration

    Die Administration wird in Verantwortungsbereichen von der Spitalverwaltung und der Kita-Leitung erledigt.

    Elternarbeit

    Das Kinderhaus Möwe legt viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Ein offener, ehrlicher und unterstützender Umgang wird angestrebt. Sich einfühlen in die Perspektive der Eltern und ihnen mit kritischer Solidarität zu begegnen ist selbstverständlich.

    Die gegenseitigen Grenzen werden respektiert. Informationen werden respektvoll ausgetauscht. Aufbauend wird auf die Wünsche oder Kritik der Eltern reagiert. Die persönlichen Anliegen und die Anliegen des Kinderhauses werden positiv vertreten.

    Ein täglicher kurzer Informationsaustausch bietet sich beim Bringen und Holen des Kindes an. Auf Wunsch bieten wir Elterngespräche an, bei deren Gelegenheit wir in Ruhe unsere gegenseitigen Fragen, Anliegen und Mitteilungen besprechen können. Sporadische Elternabende oder gemeinsame Aktivitäten fördern die Transparenz und Zusammenarbeit.

    Kontakte nach aussen / Öffentlichkeitsarbeit

    Durch unser vorbildliches Auftreten während der Arbeit mit den Kindern auch ausserhalb der Kita, z.B. bei Spaziergängen, in der Turnhalle, auf dem Spielplatz usw. sind wir besorgt um ein positives Image in der Öffentlichkeit. In persönlichen Gesprächen mit aussenstehenden Personen vertreten wir ein positives Bild der familienergänzenden Tagesbetreuung.

    Der Erfahrungsaustausch mit anderen Kitas und Berufsverbänden, sowie der Kontakt zu Fach- und Beratungsstellen sind uns wichtig und helfen, unsere Berufsinteressen zukunftsorientiert wahrzunehmen. Selbstverständlich kann die Kita in Absprache jederzeit besucht werden.

    Kontakt

    Kantonsspital Münsterlingen
    Marlies Zürcher, Kindertagesstätte Möwe
    Spitalcampus 1, 8596 Münsterlingen
    Tel. +41 (0)71 686 23 65, marlies.zuercherstgagch

    Die Kita Möwe im Kantonsspital Münsterlingen ist eine vom Verband Kindertagesstätten der Schweiz (KiTaS) anerkannte Kindertagesstätte. Wir bieten täglich bis zu 22 Kindern eine professionelle familienergänzende Betreuung.

add personappointmentattachmentaudiogaleriedescriptiondocumentsE-MailemergencytypefaxhostinfolinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimewebcamyoutubebabyconstructiondepartmentdoctoreventjobunternehmenvisitor