Direkt zum Inhalt
Psychotherapie im höheren Lebensalter

Psychotherapie im höheren Lebensalter

Ein Angebot für Menschen ab 55 Jahren mit Depressionen und Belastungsreaktionen, Angsterkrankungen, psychosomatischen Krankheitsbildern und sekundären Abhängigkeitserkrankungen.

Behandlungskonzept

Unser Behandlungskonzept ist multimodal unter Berücksichtigung psychodynamischen Denkens. Schwerpunkte liegen auch im Bereich systemischer Interventionen, störungsspezifische Vorgehensweisen kommen zum Einsatz.

Unser Angebot

  • Gesprächstherapien (Einzel-, Paar-, Familien-, Gruppentherapie)
  • Kreativtherapien (Bewegungs-, Gestaltungs- und Musiktherapie)
  • Entspannungsverfahren wie Progressive Muskelrelaxation, Achtsamkeitsgruppen
  • Befindlichkeitsrunden
  • Gymnastik und Sport
  • Psychoedukation und Gedächtnistraining
  • Lesegruppe
  • Milieutherapie
  • Bezugspersonenpflege
  • Sozialarbeiterische Betreuung
  • Seelsorgerische Betreuung
  • Alltagsgestaltung, Arbeitsabklärung, Begleitung durch Job-Coach
  • Akupunktur, Aroma-Pflege, Physiotherapie, Wasser-Shiatsu
  • Medizinische Behandlung inklusive psychopharmakologische Therapie
  • Tagesstationäre Behandlung nach Stabilisierung

Nachbetreuende Angebote

  • Club K1: ehemalige Patienten treffen sich zweimal im Jahr zu einer Veranstaltung
  • Qi Gong-Gruppe
  • Gestaltungsgruppe

Für wen wir arbeiten

Unser Behandlungsangebot dient der intensiven Psychotherapie und Rehabilitation. Es richtet sich an Menschen ab Mitte 50, die ambulant nicht ausreichend behandelt werden können und/oder bei denen eine zeitlich begrenzte Distanz von den Anforderungen und Belastungen im Alltag notwendig ist, um Veränderungsprozesse zu ermöglichen.

Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer wird individuell festgelegt und umfasst durchschnittlich 8 bis 12 Wochen.

Behandlungsplätze

Es stehen 12 vollstationäre Behandlungsplätze für Frauen und Männer in einer offen geführten Station zur Verfügung.

Anmeldung

Die Patienten treten entweder direkt nach Einweisung durch den Hausarzt oder behandelnden Psychiater oder klinikintern nach Verlegung aus einer der Akutstationen bei uns ein. Vor Aufnahme beziehungsweise Übertritt findet ein persönliches Vorgespräch mit der Patientin/dem Patienten statt.

Stationsleitung

Dr. med. Walter Funk
Oberarzt, Therapeutischer Leiter
Tel. +41 (0)71 686 48 99
walter.funkstgagch

Marianne Lipp
Stationsleitung Pflege
Tel. +41 (0)71 686 41 41
Tel. +41 (0)71 686 44 62 Stationsbüro
marianne.lippstgagch

Kontakt

Tel. +41 (0)71 686 41 41 Empfang
Tel. +41 (0)71 686 44 62 Stationsbüro

add personappointmentattachmentaudiogaleriedescriptiondocumentsE-MailemergencytypefaxhostinfolinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimewebcamyoutubebabyconstructiondepartmentdoctoreventjobunternehmenvisitor