Direkt zum Inhalt
Drogenentzug & Therapie

Drogenentzug & Therapie

Drogenentzugs- und Entwöhnungsbehandlung mit psychotherapeutischem Therapieangebot von Heroin, Kokain, Methadon, Cannabis, Benzodiazepine etc. für Adoleszente und Erwachsene.

Behandlungsplätze

Die offen geführte Station für Drogenentzug und Therapie bietet als Drogenentzugs- und Therapiestation 14 stationäre Behandlungsplätze. Ausserdem besteht darüber hinaus die Möglichkeit einer teilstationären oder ambulanten Behandlung. Neben einer qualifizierten körperlichen Entzugs- und Entwöhnungsbehandlung, bieten wir bei Bedarf, eine weiterführende psychodynamische Psychotherapie zur längerfristigen psychischen Stabilisierung an. Wir sehen uns interdisziplinär, einem modernen, ganzheitlichen und Recovery-orientierten Behandlungskonzept verpflichtet. Recovery ist ein Konzept, das bei Suchterkrankungen und anderen psychischen Störungen das Genesungspotential der Patientinnen und Patienten als zentralen Bestandteil der Behandlung versteht. Die Patientinnen und Patienten werden bei uns in alle sie betreffenden Visiten, Besprechungen und Entscheidungen unmittelbar einbezogen.

Unser Angebot

  • Medikamentengestützte qualifizierte ärztliche und pflegerische Entzugsbehandlung
  • Behandlungsvereinbarung im Sinne einer Vorausverfügung
  • Interdisziplinäre Visiten und Rapporte
  • Arzt- und Bezugspersonengespräche
  • Pflegerische Bezugspersonenarbeit
  • Recovery- orientierte Genesungsberatung durch einen Peermitarbeiter
  • Paar- und Familiengespräche
  • Begleitung /Unterstützung durch unseren Sozialdienst
  • Psychotherapeutische Einzelgespräche
  • NADA Akupunktur
  • Milieutherapeutische Alltagsgestaltung
  • Bedarfsorientierte ambulante und tagesklinische Angebote
  • Sporttherapie
  • Ergotherapie
  • Ärztlich und pflegerisch geleitete Therapiegruppen

Für wen wir arbeiten

Unser Angebot richtet sich an Menschen mit einem schädlichen Gebrauch oder einer Abhängigkeit von illegalen Drogen sowie zusätzlich komorbider Erkrankung, im Alter von 16 bis 45 Jahren. Nach Absprachen nehmen wir auch jüngere Betroffene auf. 

Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Komplexität der psychischen Störung und kann bis zu mehreren Wochen dauern.

Anmeldung / Eintritt

Ein Eintritt erfolgt in der Regel nach schriftlicher oder telefonischer Anmeldung durch den Hausarzt, einer Suchtberatungsstelle oder durch eine Selbstzuweisung über das Aufnahme und Abklärungszentrum (AAZ) der Klinik oder durch einen direkten Kontakt mit der Station. Klinikinterne Übertritte sind ebenfalls möglich.

Leitung Station für Drogenentzug und Therapie

Dr. med. Herbert Leherr (a. i.)
Leitender Arzt Bereich Abhängigkeitserkrankungen & Forensik
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
Tel. +41 (0)71 686 41 41
herbert.leherrstgagch

Stefan Zahs
Stationsleiter
Tel. 071 686 41 41
Tel. direkt 071 686 44 76
stefan.zahsstgagch

add personappointmentattachmentaudiogaleriedescriptiondocumentsE-MailemergencytypefaxhostinfolinksmessageminusmovienewsorganiserpersonpicturepluspricerundgangsearchStatistiktarget audiencetarget grouptelephonetimewebcamyoutubebabyconstructiondepartmentdoctoreventjobunternehmenvisitor